Wir gratulieren unserem 50er Sepp Krempl !


20.1.2020

 

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 
Der Meisterschaftsbetrieb hat uns wieder. Im Sog des Cup Aufstiegswinds, zogen die Ernsthofner Teams zum Rückrundenauftakt voll motiviert hinterher. "Gemma Cupfinalisten schauen" war das Motto am Freitag Abend an der Enns.
TTE 1 alle jene die schon mit kurz geschnittenen Fingernägel zum Spiel kamen, hatten riesiges Pech. Denn diejenigen mit ausreichend Nagelvorrat waren an dem Abend klar im Vorteil.
22:30 Uhr, der letzte Ballwechsel, ein letztes Stöhnen und Ächzen in der Ernsthofner Tischtennisarena, dann endlich der erlösende Aufschrei. Er hat es schon wieder getan. Der Mann ohne Nerven Michi "BoomPum" Pumberger trat bei 6:7 im letzten und  entscheidenden Spiel an, siegte mit unglaublichem Kampfgeist und sicherte so das Remis zum Auftakt. Verlor die Einser im Herbst noch glasklar mit 8:2, brachte man die Favoriten dieses Mal so richtig ins Wanken.
Der Spielverlauf war einfach Irre spannend.
1:1, 2:2, 3:3, 4:4, 5:5, 6:6 und eben am Ende 7:7. Ein Sieg war durchaus im Bereich des möglichen. Die Gäste von SPG Neuhofen/St.Marien waren wohl am Ende nicht unzufrieden mit den geteilten Punkten.
Eine tolle Mannschaftsleistung, belohnt mit einem ungeplanten Punktezuwachs.
 
TTE 6 im Herbst setzte es noch eine klare Niederlage, doch beim Rückspiel zeigte sich wieder mal wie schnell jugendliche dazu lernen. Bei der 8:3 Revanche hatten Noah Steffe & Co das Spiel jederzeit im Griff gegen die Erwachsenen aus Ried in der Riedmark.
TTE 5 zeigte sich ebenfall kampflustig, katapultierte sich mit dem extrem spannenden 7:7 gegen Dietach in das Mittelfeld der Tabelle.
TTE 2 holte sich nur fast problemlos, ein 8:4 bei Askö TTC Steyr ab. Wie immer eine Bank Kurt Freudenthaler und Hans Handorfer, die wieder mal 7 Punkte zum Sieg beisteuerten.
TTE 3 tat sich stark Ersatzgeschwächt anfangs schwerer als erwartet. Schlussendlich stand jedoch der 8:3 Sieg nie in Frage.
TTE 8 Zur Überraschung aller starteten unsere ganz jüngsten mit einem 7:7 in Garsten. Im Herbst verloren Sie noch mit 10:0 !! Ganz Stark dabei Xenia Ernst und Neuzugang Emanuel Hasovic.
TTE 7 musste zur Kenntnis nehmen das der Gegner von BBRZ Linz dann doch deutlich stärker war, auch wenn beim 1:9 das Ergebnis doch zu hoch ausfiel.
In einer Woche geht´s bei uns außerdem um "ois" bei:
  • Den Tischtennis Ortsmeisterschaften von Ernsthofen.
  • Samstag, 8. Feb. 2020 ab 08:30
  • Die Beginnzeiten der einzelnen Bewerbe sind auf unserer Homepage zu finden. 
  • Keine Scheu zeigen, neben Jugend und Damenbewerben, gibt es auch wieder auf Kosten der Zwerchfelle den Juxbewerb und Teambewerb. Wir freuen uns auf Euch.
  • Zur Einstimmung das Video der OM 2019https://vimeo.com/334072305

mit gerade eher nicht so durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 
 


19.1.12020

 

Alter Schwede!

Finaaaaleeeee o ooo!
 
Dabei begann das Halbfinale Heimspiel wie zu befürchten. Ein rascher 0:2 Satzrückstand im Eröffnungsdoppel konnte Michi Pumberger und Günter Bauer aber nicht im geringsten erschüttern.
Satz um Satz, Punkt um Punkt wurde aufgeholt und schlussendlich mit 3:2 die 1:0 Führung für Tischtennis Ernsthofen sichergestellt.
Vor den Augen der fassungslosen Ernsthofner Tischtennis Ruderer (vulgo Fans v.v.) wurden sowohl Otto als auch Lukas Stöger von den entfesselt aufspielenden Günter Bauer und Tom Wandrak jeweils knapp niedergerungen.
Die Anzeigetafel zeigte also 3:0, - ja wirklich in worten, dreizunull!!! - an.
 
Die Ernsthofner Fans konnten Ihr Glück kaum fassen, es musste also "nur" noch ein Punkt her (nach Cup Reglement) um den erstmaligen Aufstieg in das höchste Oberösterreichsiche Finale zu fixieren.
Zuerst versuchte Günter Bauer sein Glück, musste sich aber Otto Jäger geschlagen geben. Ebenso ohne Erfolg blieb Tom Wandrak gegen Matthias Promberger.
Also 3:3 Zwischenstand vor dem alles entscheidenden Einzel Michi Pumberger vs Lukas Jäger.
Doch Lukas Jäger sorgte schnell für das 1:0. Der Konter von unserem "Pumsti" lies aber nicht lange auf sich warten, 1:1.
Dann zogen beide ein tolles Offensivspektakel auf, schenkten sich rein gar nichts. Michi "BoomPum" Pumberger machte seinem Spitznamen alle Ehre und fixierte das 2:1. Der Mann ohne Nerven ließ sich auch von einem frühen Rückstand im 4.Satz nicht aus dem Konzept bringen, zog sein Spiel einfach durch und hatte bei 10:6 im 4. Satz den ersten Matchball. 
Nun bitte festhalten oder Setzen, den das Geburtstagskind der Woche schnürte sich mit dem ersten verwandelten Matchball das wohl schönste Geschenkspackerl. 
4:3 Endstand, Sieg, Aufstieg, Finale für Tischtennis Ernsthofen Ladies, Ladies, Ladies und Gentlemen.
 
Wir gratulieren aber auch den Gegnern SPG Muki Ebensee für tolle, spannende und faire Spiele.
 
 
Unser kleines Tischtennisdorf, steht also im Finale der 2 besten Mannschaften Oberösterreichs.
 
Der Austragungsort des Finales steht schon fest: Ried im Innkreis
Wer aber nun meint, das aufgrund der Distanz, unsere Tischtenniswikinger ohne ihre Ruderer antreten müssen, dem sei gesagt, dass bereits seit heute Nacht, sämtliche Kamele und Esel im Umkreis gesattelt werden um für den Ritt gen Westen gewappnet zu sein.
Wir werden auch das Innviertel zu einer tollen Kulisse für unsere Asse gestalten und um unser Leben tröten.
 
Mit Uniqa Biesenfeld steht auch der Gegner schon fest: Uniqa Biesenfeld oder so.
 
Sobald der Spieltermin fest steht, melden wir uns mit einer Ausschreibung für den Schlachtenbummlerritt auf Ried im Innkreis.

Freitag, ist UNIQA Cuptime, eventuell wird der eine oder andere zukünftige Nationalteamspieler an der Enns zu bestaunen sein. Nur staunender Begleiter wollen unsere Tischtenniswikinger aber nicht sein. Der Aufstieg wäre eine mittlere Weltsensation, aber nix is unmöglich....

Mögen die Tischtennisgötter mit uns und zahllreiche Zuschauer bei uns sein...

 

#CupTime ist #Crunchtunetime


30.12.2019

 

In unserer großartigen Gemeinde, ticken die Uhren Gott sei Dank, etwas anders als viel zu oft in den Niederungen der "hohen Politik".
Gemeinsam funktionieren die Dinge eben am besten.


Für einen Verein wie Tischtennis Ernsthofen ist es natürlich ein erheblicher Vorteil wenn auch im Sport die Gemeindepolitik an einem Strang zieht.
Danke an Manfred Gaßner (geschäftsführender Gemeinderat - SPÖ - links im Bild) und Karl Huber (Bürgermeister - ÖVP - rechts im Bild) auch für die Gemeinsamkeit wenn es darum geht den #TTE zu unterstützen.


Wir freuen uns darauf Euren Einsatz mit sportlichen Leistungen 2020 "zurückzuzahlen".


23.12.2019

 

23. Dezember und das 1. Weihnachtsgeschenk ist schon ausgepackt!

3 dringend benötige zusätzliche Tischtennis Tische stehen nun in der Ernsthofner Tischtennis Arena. Sie konnten günstig erworben werden von den Austrian Open. Somit wird nun auf jedem freien cm² in der Halle trainiert.

Der Ernsthofner Bürgermeister Karl Huber sponserte uns einen der 3 neuen #Donic Tische.
VIELEN DANK Herr Bürgermeister!

Falls Du/Ihr jemanden wisst der/die sich an den Kosten der beiden anderen Tischen in Form von sponsoring beteiligen möchten, bitte bei den üblichen verdächtigen wie Charly Hiebl, Günter Bauer oder, oder, oder melden...


8.12.2019

 

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  


Frohe Weihnachten! das vorweg als Frohe Kunde!


Aus dem Cup ist Kunde nicht ganz so Froh. Obwohl im überbezahlten Profifußball würden´s sagen, das es eigentlich eh ganz gut ist, das die Doppelbelastung weg ist.
Ganz so ist es natürlich nicht, TTE 3 wäre sehr gerne in das Halbfinale aufgestiegen. SPG-ATSV-Union Grünburg Steinbach 1 war jedoch klar stärker. Obwohl das Ergebnis für unseren Geschmack mit 2:8 doch etwas zu hoch ausgefallen ist.


Das schöne aber ist, euer Lieblingstischtennisverein hat im Gegensatz zu allen anderen, noch zwei weitere heiße Eisen im Feuer. Durch Freilos stehen TTE 1 und TTE 2 bereits im Halbfinale, der Spieltermin ist der 17. Jänner 2020.
Die Meisterschaftsrückrunde beginnt am 21.1.2020
Zünftig abgeschlossen wurde die Saison bei der Tischtennis Weihnachtsfeier am Nikolo Tag. Das Team vom "Wastlwirt" hat uns hervorragend verköstigt und bewirtet. DANKE!

Tom Wandrak und Günter Bauer jun. ließen sich wieder einiges für das Rahmenprogramm einfallen, abgesehen davon das die Gläser immer gut gefüllt waren, blieb auch kein Auge trocken.
Ein perfekter Jahresausklang.


Das Tischtennisjahr 2019 ist für TT Ernsthofen somit beendet. Mit 2 Herbstmeistertitel unter dem Christbaum, lässt es sich gemütlich besinnlich aushalten.

   
Vielen Dank an alle die mit uns mitfieberten, halfen, unterstützten, trainierten, spielten, kämpften und auch eine Gaudi hatten wenn es um Tischtennis ging. Sei es bei den Ortsmeisterschaften, dem Wikinger Revival und zahlreichen anderen Möglichkeiten mit uns so richtig abzufeiern.


DANKE!
 
Frohe Weihnachten und rutscht´s guat umeeeé

mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 

1.12.2019

 

2-facher Herbstmeister!

 

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  


Die Hinrunde der Herbstmeisterschaft ist beendet, dennoch gibt es vor 2020 noch 1x Tischtennis Action in Ernsthofen.
Im Viertelfinal Heimspiel des OÖ Uniqa Cups kämpft Tischtennis Ernsthofen 3 um den Aufstieg in das Halbfinale gegen SPG ATSV-Union Grünburg Steinbach 1.
 
Schauen Sie sich DAS an!
Mittwoch, 4.12.2020, Tischtennisarena Ernsthofen
Achtung - Spielbeginn ist diesmal 20:00 Uhr!

Die letzte Runde bot den Spielern und Fans alles was Tischtennis braucht. Leidenschaft, Leiden, Kampfgeist, Nervenschlachten, Sportliche Highlights, Siegesfeiern, Premieren, 2 Herbstmeistertitel und überhaupt halt ois vor den Augen des mitfiebernden gef. Ernsthofner Gemeinderats Manfred Gassner.


Die Hoffnungen von TTE 1 auf einen Überraschungssieg schwanden schon, als man die Aufstellung von Linz AG Froschberg sah. Die renommierten Froschberger rückten mit allem an was sie aufbieten konnten. Unter anderem auch mit Romy Reiter, dem 15-jährigen Riesentalent aus dem OÖ Landeskader. 

Dennoch ließen sich die "einser" Tischtenniswikinger nicht unterkriegen, warfen alles an Kampfgeist verfügbare in die Waagschale gegen die sympathischen Linzer. Die spielfreudigen Ernsthofner konnten immer wieder aufzeigen, alleine der Klassenunterschied war einfach zu groß. Es war aber toll einen Super Spieler wie Dominik Ecker in unserem kleinen Tischtennis Dorf im Einsatz zu sehen. 



TTE 2 sicherte den 2. Platz souverän ab, beim klaren 8:3 Auswärtserfolg bei Tabellennachbar Askö Leonstein. Ein Vize-Herbstmeistertitel in der Regionalklasse also für das neu formierte Team. Ein super Erfolg. War in den letzten Runden immer Kurt Freudenthaler die "Bank" der "zweier", war diesmal gleich auf 3 "Bänke" verlass, Kurt Freudenthaler, Hans Handorfer und auch YoungStar Mario Gruber gewannen alle Einzelspiele. Einzig Hubert Krieger verlor leider seine beiden Einzel.


 
Herbstmeister TTE 3!
Herrlicher Herbstmeister, eine Emotionsgeladene und kampfbetonte Partie erlebten die Zuschauer in der bis auf den letzten Sessel gefüllten Ernsthofner Tischtennisarena als die "dreier" Sportunion Enns mit einer 8:4 Packung nach Hause schickte. Nahezu jedes Spiel war eine knappe und spannende Angelegenheit. In den wichtigen Momenten waren die Ernsthofner aber "dick" da, holten sich sportlich die entscheidenden Punkte.

Mit einem Polster von 4 Punkten Vorsprung verabschieden sich die Stars der freitägigen Feierlichkeiten in die Winterpause. Die besagten Feierlichkeiten machen eine kleine Pause auch etwas notwendig. Aber für das CUP Viertelfinale am Mittwoch wird noch einmal alles ausgepackt, die Pause auch schon wieder unterbrochen. Egal ob der Aufstieg gelingt oder nicht. Die Feierlichkeiten war schon Final würdig und ein guter Test für den "Ernstfall".



 
Herbstmeister TTE 4!  
Das Beste kommt zum Schluss, dachte sich wohl Kapitän Karl Hiebl, als er die Ernsthofner Tischtennislegende Günter Bauer sen. als Ersatz für den abwesenden "Iceman" Thomas Eisenhuber in der letzten Runde nominierte. Das bereits 3. Ernsthofner Comeback in der diesjährigen Saison war auch gleich von Erfolg gekrönt. Dazu die einzigartigen Hiebl Brothers und der "Musikateur" Andreas Weiss, der seinen Schläger mindestens so beherrscht wie sein Saxophon. Dieses Gesamtpaket sicherte sich mit dem klaren 8:3 bei SPG Union Dietach ebenfalls den Herbstmeistertitel. Karli Hiebl bleibt Ranglistenerster, nach wie vor ohne eine einzige Niederlage.


Premiere bei TTE 5


Der Pechvogel der Saison, strahlte diesmal so richtig. Andreas Grurl, bislang noch ohne Sieg heuer, konnte endlich anschreiben, 2 Siege im Einzel taten dem angeknacksten Selbstvertrauen so richtig gut. Auch Ersatzmann Christoph Bauer und Rene Winklayr feierten wichtige Siege. Dennoch stand es vor dem letzten Spiel 7:6 für SPG Union/ASV Bewegung Steyr 4. Dann kam Wu Sun, fixierte mit 3:1 das tapfer erkämpfte Unentschieden 7:7 für die "fünfer".
 


Debüt bei TTE 6
Da Noah Steffe Krankheitsbedingt ausfiel, war die brandneue Neuzugängin (ist das eh richtig gegendert? ;-))  Tünde Demeter im Ernsthofner Aufgebot. Erstes Spiel, erster Sieg für die gebürtige Ungarin, die seit einigen Jahren in Österreich lebt. Auch Nico Münnich und Felix Dorfmayr konnten erneut jeweils ein Spiel gewinnen gegen die Tabellenzweiten Valentin 5. Am klaren Sieg für die Nachbarn änderte das leider nichts. 4:8.
 


TTE 7
Daniel Wimmer und Felix Haas sicherten die beiden Ehrenpunkte für die Ernsthofner Nachwuchsspieler bei SPG DSG Union Haid / Union Oedt. Die Jungs waren leider Chancenlos gegen die Abgebrühte Mannschaft aus dem Westen von Linz.


Dazu stand am 1.12.2019 noch das u21 Ranglisten Turnier in Haid am Programm. 130 Jugendliche, dabei auch 4 Kinder von Tischtennis Ernsthofen,  bestens betreut von Andreas Grurl und Michael Pumberger.   Unsere Xenia Ernst überraschte dabei mit dem 2. Platz in der Vorrunde.



Zu den gesammelten Ergebnissen der 8.Runde
(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)
(es spielten Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Mario Gruber, Hubert Krieger)
(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Kevin Kühhas, Manuel Binder)
(es spielten Karl Hiebl, Franz Hiebl, Andreas Weiss, Günter Bauer sen.)
es spielten Christoph Bauer, Andreas Grurl, Wu Sun, Rene Winklmayr)
(es spielten Tünde Demeter, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)
(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetliner, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)
TTE 8 Spielfrei/Ende der Herbstsaison


mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 
 
image.png

24.11.2019

 

Im Bild links die Nr.1 der Welt Fan Zhendong und der Ernsthofner Tischtennis Nachwuchs mittendrin statt nur dabei!

 



Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  



Tischtennis Ernsthofen vs SPG Union/ASV Bewegung Steyr 3 lautete das Duell der 8.Runde
Das mit Spannung erwartete Duell um die Herbstkrone zwischen TTE 3 und SPG Union/ASV Bewegung Steyr 3 stand im besonderen Fokus der heimischen Tischtennisfans.
Im Mittelpunkt des Mittelpunkts diesmal Frauenschwarm Andreas Obermayr,  der vor allem von der weiblichen Zuschauerschar liebevoll "oooohAndi" titulierte, sorgte dafür, dass die Ernsthofner Tischtennis Legendenbildung durch seine Nervenschlacht gegen den Steyrer Alfred Schmid enormen Zuwachs erhalten halt. 0:2 in Sätzen und 1:6 im dritten Satz lag er scheinbar aussichtslos zurück, ehe er sich seiner Hauptstärke - der Geduld - besann, weniger riskierte und Ball um Ball so lange retournierte bis der Gegner zu einem Fehler gezwungen wurde. Allerdings pflege der Steyrer einen ähnlichen Spielstil, es kam unausweichlich zu unglaublich langen Ballwechsel, dennoch kämpfte sich unser Flankengott bis in den 5. und entscheidenden Satz. Auch dort lag er mehrmals in Rückstand, konnte dennoch am Ende jubeln. 8:11, 9:11, 12:10, 11:9, 13:11 lautete der Endstand von diesem aufreibenden Match.

Mit dem deutlichen 8:3 Erfolg gelang ein wichtiger Schritt Richtung Herbstmeister Titel.


Auch die 2. Ernsthofner Begegnung mit Bewegung Steyr ging vergangene Woche an Ernsthofen. Charly Hiebl & Co. überrollten  SPG Union/ASV Bewegung Steyr 4 mit dem fast schon obligaten Ergebnis von 10:0


Leider gab es im 3. Duell zwischen TTE und Bewegung umgekehrt ein "überrollen" von TTE 1.  SPG Union/ASV Bewegung Steyr 1 angeführt vom tschechischen 1900 Punkte Legionär David Calta, kannte keine Gnade mit unseren Landesklasse Wikingern. Allerdings gab es doch eine kleine Sensation aus Ernsthofner Sicht. Michael Pumberger gewann bei der 1:9 Niederlage gegen den deutlich vor Ihm platzierten Robert Lindner in einem packenden Match mit 3:2, sicherte so den Ehrenpunkt.


TTE 2 besiegte im Heimspiel Garsten 1 ganz klar mit 8:4. u21 Spieler Mario Gruber war der Held des Tages, schoss die Garstener Tischtennislegende Doppelbauer mit 3:0 vom Tisch. Gar nicht genug bekommen vom Tischtennis spielen, konnte Hans Handorfer, er ließ es sich nicht nehmen alle seine 3 Einzelspiele bis zum letzten Punkt auszukosten, siegte mit 3:2 gegen Christian Humer, verlor 2:3 gegen Johannes Wühl und gewann gegen Christoph Weizenauer wiederum mit 3:2. Spätestens jetzt ist allen klar das unser Hans konditionell so richtig Top in Form ist. Kurt Freudenthaler war auch diesmal eine Bank, schrieb 3 Siege in das Ernsthofner Erfolgsbuch ein.


 
 
 

Es steht nun die letzte Herbstrunde an, bereits am Dienstag, ab 19:30 gibt es die letzte Gelegenheit im Herbst unsere u18 YoungStars von TTE 6 zu begutachten und anzufeuern. Schauts vorbei, die Jungs würden sich freuen.


 
Am Freitag gibt es die letzten beiden Meisterschafts Heimspiele im Herbst. In den letzten Spielen der Hinrunde kommt es wahrscheinlich auf jeden einzelnen Fan an. Es werden richtig heiße Partien erwartet.
TTE 1 steht schon etwas unter Zugzwang, aber ausgerechnet gegen Linz AG Froschberg 3 wird es schwer genug den Anschluss nicht zu verlieren. TTE 2 empfängt den neuen Tabellenzweiten Sportunion Hali Enns 1 mit den ehemaligen Ernsthofner Spielern Fauster & Pichler.


 
Schauen Sie sich DAS an!



Zu den gesammelten Ergebnissen der 8.Runde

Landesklasse Nord-Ost  
TTE 1 
 SPG Union/ASV Bewegung Steyr 1 = 1:9
(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)
TTE 2 Heim vs TTV Garstem 1 = 8:4
(es spielten Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Mario Gruber, Hubert Krieger)
TTE 3 Auswärts vs  SPG Union/ASV Bewegung Steyr 3  = 8:3
(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Kevin Kühhas, Manuel Binder)
TTE 4 Heim vs SPG Union/ASV Bewegung Steyr 4  = 10:0
(es spielten Karl Hiebl, Franz Hiebl, Andreas Weiss, Thomas Eisenhuber)
TTE 5 Heim vs Union Raika Ramingtal 5 = 8:2
es spielten Christoph Bauer, Andreas Grurl, Wu Sun, Rene Winklmayr)
TTE 6 Auswärts vs SPG Katsdorf 4 = 4:8
(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)
TTE 7 Spielfrei
TTE 8 Spielfrei/Ende der Herbstsaison
mit fast total durchtrainierten Grüßen


für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 

16.11.2019 - total Bollisiert

 



Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!
  
Fünf Ernsthofner Nachwuchs Tischtennisspieler inmitten der Weltelite. Das hat sich zugetragen im Rahmen bei den 2019 ITTF World Tour Platinum Austrian Open. Eines von weltweit nur 6 Turnieren in dieser höchsten Kategorie, es war eine höhere Leistungsdichte als bei jeder Weltmeisterschaft. Und ja, mittendrin statt nur dabei, der kleine beschauliche Ort an der Enns, namens Ernsthofen. Ein Ort, der gar nicht mehr klein ist wenn es um Tischtennis und Zusammenhalt geht.

Tobias Hochetlinger, Felix Haas, Sebastian Ahrer, Samuel Fink & Gernot Baumgarten hatten die große Ehre Aug´ in Aug´ mit den absoluten Topstars des Tischtennissports sein zu dürfen. Als ausgewählte Ballkinder konnten Sie Stars wie Timo Boll und Fan Zhendong ganz genau auf die Schläger schauen. Ein super Erlebnis.



Nun geht es jedoch im "Tischtennisalltag" in die letzten beiden Herbstrunden.

Schon am Montag packen die heimischen Tischtennisschlachtenbummler die Tröten und Antiheiserkeitanfeuerungslutschtabletten ein, um in Steyr dem Duell um den Herbstmeistertitel eine möglicherweise entscheidende Richtung einzutröten. TTE 3 als Tabellenführer muss zum punktegleichen Tabellenzweiten SPG Union/ASV Bewegung Steyr 3 (eines von 3 Duellen gegen Bewegung für Ernsthofen innerhalb einer Woche)

Spieltermin: Montag, 18.11 - 19:30, in der Hoffnung auf viele Auswärtsfans die Adresse:
Spiellokal:
NMS Ennsleite
Kopernikusstraße 12a
4400 Steyr
image.png
 


Am Dienstag folgt das Heimdoppel von TTE 4 und TTE 5, gegen  SPG Union/ASV Bewegung Steyr 4, bzw. Union Raika Ramingtal 5.

Am kommenden Freitag dann die Herkulesaufgabe für TTE 1 ebenfalls in Steyr, zu Gast bei  SPG Union/ASV Bewegung Steyr 1, das 3. Duell gegen die Steyrer innerhalb nur einer Woche
 
mit fast total durchtrainierten Grüßen


für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée


 
 
Im Bild: Ernsthofner Nachwuchs (Foto Andreas Grurl)

10.11.2019

 

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!
  

Nachwie vor ist der Stolz unserer "einser" ungebrochen es erstmals in die Landesklasse geschafft zu haben. Einzig der Genussfaktor wird schon etwas dünner, denn auch im Heimspiel gegen DSG/Union Gutau musste man die Übermacht neidlos anerkennen.
Dabei begann das Match ganz nach Ernsthofner Geschmack als Michael Pumberger gegen den Mühlviertler Spitzenspieler Michael Robeischl überraschend auf 1:0 aus heimischer Sicht stellt. Als dann auch Günter Bauer jun und Sepp Krempl Ihre Erstrunden Partien gewannen, auf der Anzeigetafel 3:0 für Ernsthofen aufschien, hatten die Fans Ihre Nasen im Wind schon Richtung Sensation ausgerichtet. Doch der Sieg im Doppel von Bauer/Pumberger zum 4:2 sollte der letzte Punkt an diesem Abend für TTE bleiben.
Die 4:8 Niederlage zeigte aber wiederum wie wichtig momentan das sammeln an Erfahrung in dieser Spielklasse ist und vielleicht kann Tischtennis Ernsthofen 1 im Frühjahr bei den Rückspielen das eine oder andere Mal überraschen. Die letzten 2 Runden bis zur Winterpause gilt es noch durchzuhalten. Den netten Gutauern ist in dieser Form auf jeden Fall der Aufstieg zuzutrauen.



17:5 für Ernsthofen gegen  SPG ATSV Neuzeug/ASKÖ Sierning lautet die wichtigste Bilanz der Woche, dank TTE 2 und TTE 3.
Alle diejenigen, denen Duelle mit  SPG ATSVASKÖNeuzeugSierning der vergangengen Jahre, ein bisserle bekannt sind, wissen um die immense Bedeutung von derart deutlichen Derby Siegen. Wie eigentlich immer gegen Neuzeug/Sierning gingen auch diesmal beide Duelle an Tischtennis Ernsthofen.
Es war herrlich, sowohl an heimischer als auch an auswärtiger Spielstätte eine "Hundertschaft" an TischtenniswikingerFans an Board zu haben und dabei die Mannschaft mit dem langen Namen gleich zwei Mal
zu besiegen.
TTE 3 nahm  SPGATSVASKÖNeuzeugSierning 5 mit 9:1 am vergangenen Dienstag gleich mal "volley". Immerhin war Manuel (Captain Flash) so nett und lies den Gegnern einen Ehrenpunkt zum heimreisen.
Dabei waren beide Ernsthofner Teams stark ersatzgeschwächt, bzw, angeschlagen, die härtesten Gegner an diesem Abend hießen Grippe, Bauchgrippe und 2.Schicht. So biss sich Kurt Freudenthaler, von Grippe etwas durchgeschwitzt, trotzdem toll hinein, holte 2 Einzelsiege und den Sieg im Doppel mit seinem kongenialen Partner Hans Handorfer der seinerseits 3 Einzelspiele für sich entschied.
Dabei ließen die mit dem langen Namen anfangs ganz und gar nicht locker, stellten sogar auf 4:4 ehe die Ernsthofner Tischtenniswikinger klar Schiff machten und Punkt um Punkt erspielten. Stark dabei der von Bauchgrippe geschwächte Kevin Kühhas, der die Nr.1 von  SPGATSVASKÖNeuzeugSierning 2 Walter Schmid am Ende total im Griff gehabt hätte, hätte weil sein Spiel leider nicht mehr zählte, da seine Kollegen einfach schon früher den Sack zumachten zum 8:4.


Für das 10:0 der Woche sorgte Tischtennis Ernsthofen 4. Zu Gast bei den Freunden von Ramingtal, zeigten sich diese besonders großzügig, gaben unseren Heroes doch glatt sämtliche Punkte mit an die Enns.


Somit ergibt sich 2 Runde vor Ende der Herbstsaison für 3 Mannschaften die Möglichkeit einen Herbstmeistertitel zu erspielen. TTE 2, TTE 3, TTE 4 sind jeweils ganz knapp dran. Vor allem das Auswärtsspiel von TTE 3 bei Bewegung Steyr am 18.11 wird eine sehr spannende Angelegenheit.


Zu den gesammelten Ergebnissen der 7.Runde
Landesklasse Nord-Ost  
TTE 1 Heim vs Union Gutau 1 = 4:8
(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)
TTE 2 Auswärts vs   2 = 8:4
(es spielten Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Kevin Kühhas, Hubert Krieger)
TTE 3 Heim vs  SPG ATSV Neuzeug/ASKÖ Sierning 6  = 9:1
(es spielten Andreas Obermayr, Roland Bauer, Thomas Eisenhuber, Manuel Binder)
TTE 4 Auswärts vs Ramingtal 4 = 10:0
(es spielten Karl Hiebl, Franz Hiebl, Andreas Weiss, Horst Mayrhofer)
TTE 5 Auswärts vs Pichlern 2 = 4:8
es spielten Tobias Hochwallner, Andreas Grurl, Wu Sun, Rene Winklmayr)
TTE 6 Spielfrei 
(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)
TTE 7 Auswärts vs Biesenfeld 8 = 0:10
Der Spielschein   - tapfer gefightet aber gegen die Haudegen aus dem Linzer Norden war kein Kraut gewachsen
(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)
TTE 8 Heim vs Pettenbach 6 = 0:10
ein großer Brocken Lehrgeld wurde bezahlt gegen die Routiniers aus Pettenbach
(es spielten Lorenz Krenslehner, Samuel Fink, Samuel Mühlberger, Xenia Ernst)



mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 
 
image.png

4.11.2019

Die Richtung stimmt!

 

DANKE liebe Gemeinde Ernsthofen für die tolle Zusammenarbeit, wir hoffen es können gemeinsam noch viele tolle Tischtennis Momente gefeiert werden!

Ganz besonders bedanken wir uns bei Hrn. Oberklammer für die fachgerechte Montage der neuen irrsinnig lässigen Beschilderung!

DANKE! - DANKE!


2.11.2019
Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  



Eine Woche vollgepflastert mit Highlights liegt hinter uns.
Highlight Nr.1 ganz klar, am Dienstag der fulminante Derby Triumph von TTE 3 beim großen Nachbarn in St.Valentin, zwar wurden beim 8:2 Erfolg erstmals in dieser Saison 2 Einzelspiele verloren, das aber störte die Feierlichkeiten der Ernsthofner Fans keineswegs. Das es ein Auswärtsspiel war, war höchstens an der anderen Ausstattung der Umkleidekabinen zu bemerken. Das deutlich mehr auswärts Fans als heimische Fans bei einem Spiel zugegen sind, erlebt man nicht alle Tage. Das war Top von den (meisten) Spielern ;-) und den Fans sowieso.
Highlight Nr.2, wiederum ein Auswärtsspiel, dieses allerdings weiter weg. Am Mittwoch zu Gast bei ASKÖ Sparkasse Hagenberg, in der tollsten Tischtennishalle weit und breit, zumindest fast so toll wie unsere halt. Angeführt vom tierisch starken u18 Kapitän Noah Steffe, wuchsen unsere Nachwuchstischtenniswikinger förmlich über sich hinaus.  Eine Highlight im Highlight war die Leistung des erst 12-jährigen Nico Münnich, mit dem die Erwachsenen Gegner Ihre Liebe Not hatten. Nico konnte zum ersten Mal all seine Einzelspiele bei einem Meisterschaftsspiel gewinnen. Waren die einzelnen Spiele allesamt hart umkämpft, ist das Ergebnis mit 8:3 ein deutliches. Der 2. Saisonsieg und der Sprung in das Mittelfeld der Tabelle, der Lohn für eine hervorragende Teamleistung.
Highlight Nr.3, endlich der erste Saisonsieg für TTE 5. Die Jungs waren des öfteren knapp dran, doch erst am Dienstag konnten die Bemühungen in Punkte umgesetzt werden. Instinktspieler Horst Mayrhofer stach dabei mit einem Triplepack heraus. Etwas Luft im Abstiegskampf verschafft das 8:4 gegen ASKÖ TTC Steyr.
Highlight Nr.4, was wäre eine Runde ohne einem 10:0 für Ernsthofen, diesmal sorgte TTE 4 für ein derartiges Ergebnis. Pichlern 2 wurde am Montag eiskalt abgeschossen.
Highlight Nr.5, Hans Handorfer und Kurt Freudenthaler sorgten im Doppelpack fast alleine für den Heimsieg von TTE 2 am Mittwoch, holten die beiden doch sieben von acht Punkte beim 8:4 Heimsieg über SPG Honda Dietach. 
 
Zu den gesammelten Ergebnissen der 5.Runde
Landesklasse Nord-Ost  
TTE 1 Auswärts vs Tragwein 1 = 2:8
Neidlos anerkennen musste die Ernsthofner "Einsergarnitur" die Überlegenheit der Tragweiner bei der Auswärtspleite in Tragwein. Unsere Landesklasse Novizen waren erstmals in dieser Saison nicht Mal in Schnuppernähe eines Sieges. 
(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)
TTE 2 Heim vs SPG Honda Dietach 3 = 8:4
(es spielten Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Mario Gruber, Hubert Krieger)
TTE 3 Auswärts vs St.Valentin = 8:2
(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Kevin Kühhas, Manuel Binder)
TTE 4 Heim vs Pichlern 2 = 10:0
(es spielten Karl Hiebl, Franz Hiebl, Andreas Weiss, Thomas Eisenhuber)
TTE 5 Heim vs Askö TTC Steyr 4 = 8:4
es spielten Horst Mayerhofer, Andreas Grurl, Wu Sun, Rene Winklmayr)
TTE 6 Auswärts vs Hagenberg 3 = 8:3 
(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)
TTE 7 Heim vs Askö Pasching 2 = 0:10
Der Spielschein   - tapfer gefightet aber...
(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)
TTE 8 Auswärts vs Rossleithen / Spital 7 = 0:10
(es spielten Lorenz Krenslehner, Samuel Fink, Sebastian Ahrer, Gernot Baumgarten)


mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 
 

27.10.2019

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

 

In die Sauna braucht der Tabellenführer der Landesklasse aus Wartberg/Aist nun länger nicht gehen. Die Mengen an Blut und Wasser die, die da rausschwitzten bei Ihrem Gastauftritt in Ernsthofen, reichen für ein einige Wochen.

Dabei sah es anfangs nach erwartet klaren Partie aus. Nach TTE 1 Niederlagen von Michi Pumberger und Tom Wandrak ergab sich eine klare 2:0 Führung für die Gäste, die Mühlviertler wähnten sich wohl schon auf der sprichwörtlich g´mahten Wiesn.

Aaaaber, ein entfesselter Sepp Krempl und ein großartig Aufspielender Güü Bauer schafften mit großem Kampfgeist den Ausgleich zum 2:2.

Dann waren beide Doppel an der Reihe, Tom Wandrak mit seinem genialen Partner Sepp Krempl holten sich ihr Spiel im 5.Satz, während Günter und Michi denkbar knapp dabei waren aber dennoch verloren, also neuer Spielstand 3:3, die Spiele 6 und 7 gingen wiederum relativ deutlich an die Gäste, 3:5 aus heimischer Sicht, dann 3:6, Güüü verkürzt auf  4:6, dann DAS Spiel eines brillierenden Tom Wandrak´s, er stellte mit fantastischen Winnern auf 5:6, alles noch möglich, zumindest ein sieg, oder zur not auch ein Remis.

Das meinten zumindest die Fans in der Ernsthofner Tischtennisarena.

Dies war dann aber etwas vorlaut und womöglich nur deshalb packten die Wartberger ihre "cojones" nochmals aus, um auch die dreckigen punkte abzuholen. Da merkte man dann das Selbstvertrauen von vielen siegreichen Spielen in Serie, dass in entscheidenden Phasen durchaus den Unterschied ausmachte.

TTE1 steht zwar mit leeren Händen da, aber mit dem Stolz, dem Tabellenführer einen ordentlichen Saunaaufguß umgehängt zu haben, kann auf jeden Fall aufgebaut werden um schon hoffentlich bald den ersten Sieg einzufahren. Die Gäste werden auf der Heimfahrt das eine odere andere anhalten müssen, um den Angstschweiss aus den Handtüchln zu winden.

Die Zuschauer, die waren trotz der knappen Niederlagen dennoch euphorisch und feierten die heimischen als ob Sie gerade Wödmasta geworden wären, alleine schon ob der zirkusreifen Ballwechseln sehr verdient.

 

 

TTT3 ließ nicht beeindrucken, das der Tabellenvierte anrückte, ein erster echter Gradmessser mit Neuzeug/Sierning 4, sollte man meinen.

Was solll ma lang sagen, es gaben einen sehr kurzen Prozess mit dem selben souveränen Ergebniss wie in den Runden zuvor, inklusive Cup, spielte die "dreier" zum 6. Mal 10:0, Spielverhältnis 60:0

Da freuen wir uns ja richtig auf das Derby in St.Valentin nächste Woche, wir sind bereit.

 

Auch TTE 4 war Terminatormässig unterwegs, ließ auswärts den Spielern von ATSTY 4 nicht den Funken einer Chance, auch hier ganz klar 10:0

 

TTE 8 holte bereits am Dienstag ein überraschendes Unentschieden, dabei gab es erneut ein Debut aus dem eigenen Nachwuchs, Samuel Fink durfte zum ersten Mal ran und feierte dabei seinen ersten Sieg.

Das 7:7 gegen Leonstein 4 war wiederum ein Ausrufezeichen für unsere tolle Nachwuchsarbeit.

 

 

 

Zu den gesammelten Ergebnissen der 5.Runde

 

Landesklasse Nord-Ost

TTE 1 Heim vs Wartberg / Aist 1 = 5:8

Der Spielschein

(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)

RK Steyr Umg. / LL

TTE 2 Auswärts vs Trattenbach 1 = 4:8

Der Spielschein  

(es spielten Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Mario Gruber, Hubert Krieger)

Bezirksklasse Steyr Umg. / LL

TTE 3 Heim vs Neuzeug / Sierning 4 = 10:0

Der Spielschein  

(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Kevin Kühhas, Manuel Binder)

1. Klasse Steyr Umg. / LL

TTE 4 auswärts vs ASKÖ TTC Steyr 4 = 10:0

Der Spielschein  

1. Klasse Steyr Umg. / LL

TTE 5 Spielfrei

1. Klasse Perg Umgebung

TTE 6 Heim vs Mauthausen 5 = 1:9 

Der Spielschein  

den Ehrenpunkt sicherte unser u18 Spieler Noah Steffe mit einem packenden 3:2 gegen einen 600 Punkte Spieler

(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)

1. Klasse Linz - Linz Land

TTE 7 auswärts vs Nettingsdorf 5 = 2:8

Der Spielschein  

Dani Wimmer und das Doppel Hochetlinger/Haas erspielte sich die beiden Punkte

(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)

2. Klasse Kremstal

TTE 8 Heim vs Leonstein 4 = 7:7

Der Spielschein  

(es spielten Lorenz Krenslehner, Xenia Ernst, Sebastian Ahrer, Samuel Fink)

 

 

mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

 

der Presseattachscheée 

27.10.2019

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

 

In die Sauna braucht der Tabellenführer der Landesklasse aus Wartberg/Aist nun länger nicht gehen. Die Mengen an Blut und Wasser die, die da rausschwitzten bei Ihrem Gastauftritt in Ernsthofen, reichen für ein einige Wochen.

Dabei sah es anfangs nach erwartet klaren Partie aus. Nach TTE 1 Niederlagen von Michi Pumberger und Tom Wandrak ergab sich eine klare 2:0 Führung für die Gäste, die Mühlviertler wähnten sich wohl schon auf der sprichwörtlich g´mahten Wiesn.

Aaaaber, ein entfesselter Sepp Krempl und ein großartig Aufspielender Güü Bauer schafften mit großem Kampfgeist den Ausgleich zum 2:2.

Dann waren beide Doppel an der Reihe, Tom Wandrak mit seinem genialen Partner Sepp Krempl holten sich ihr Spiel im 5.Satz, während Günter und Michi denkbar knapp dabei waren aber dennoch verloren, also neuer Spielstand 3:3, die Spiele 6 und 7 gingen wiederum relativ deutlich an die Gäste, 3:5 aus heimischer Sicht, dann 3:6, Güüü verkürzt auf  4:6, dann DAS Spiel eines brillierenden Tom Wandrak´s, er stellte mit fantastischen Winnern auf 5:6, alles noch möglich, zumindest ein sieg, oder zur not auch ein Remis.

Das meinten zumindest die Fans in der Ernsthofner Tischtennisarena.

Dies war dann aber etwas vorlaut und womöglich nur deshalb packten die Wartberger ihre "cojones" nochmals aus, um auch die dreckigen punkte abzuholen. Da merkte man dann das Selbstvertrauen von vielen siegreichen Spielen in Serie, dass in entscheidenden Phasen durchaus den Unterschied ausmachte.

TTE1 steht zwar mit leeren Händen da, aber mit dem Stolz, dem Tabellenführer einen ordentlichen Saunaaufguß umgehängt zu haben, kann auf jeden Fall aufgebaut werden um schon hoffentlich bald den ersten Sieg einzufahren. Die Gäste werden auf der Heimfahrt das eine odere andere anhalten müssen, um den Angstschweiss aus den Handtüchln zu winden.

Die Zuschauer, die waren trotz der knappen Niederlagen dennoch euphorisch und feierten die heimischen als ob Sie gerade Wödmasta geworden wären, alleine schon ob der zirkusreifen Ballwechseln sehr verdient.

 

 

TTT3 ließ nicht beeindrucken, das der Tabellenvierte anrückte, ein erster echter Gradmessser mit Neuzeug/Sierning 4, sollte man meinen.

Was solll ma lang sagen, es gaben einen sehr kurzen Prozess mit dem selben souveränen Ergebniss wie in den Runden zuvor, inklusive Cup, spielte die "dreier" zum 6. Mal 10:0, Spielverhältnis 60:0

Da freuen wir uns ja richtig auf das Derby in St.Valentin nächste Woche, wir sind bereit.

 

Auch TTE 4 war Terminatormässig unterwegs, ließ auswärts den Spielern von ATSTY 4 nicht den Funken einer Chance, auch hier ganz klar 10:0

 

TTE 8 holte bereits am Dienstag ein überraschendes Unentschieden, dabei gab es erneut ein Debut aus dem eigenen Nachwuchs, Samuel Fink durfte zum ersten Mal ran und feierte dabei seinen ersten Sieg.

Das 7:7 gegen Leonstein 4 war wiederum ein Ausrufezeichen für unsere tolle Nachwuchsarbeit.

 

 

 

Zu den gesammelten Ergebnissen der 5.Runde

 

Landesklasse Nord-Ost

TTE 1 Heim vs Wartberg / Aist 1 = 5:8

Der Spielschein

(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)

RK Steyr Umg. / LL

TTE 2 Auswärts vs Trattenbach 1 = 4:8

Der Spielschein  

(es spielten Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Mario Gruber, Hubert Krieger)

Bezirksklasse Steyr Umg. / LL

TTE 3 Heim vs Neuzeug / Sierning 4 = 10:0

Der Spielschein  

(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Kevin Kühhas, Manuel Binder)

1. Klasse Steyr Umg. / LL

TTE 4 auswärts vs ASKÖ TTC Steyr 4 = 10:0

Der Spielschein  

1. Klasse Steyr Umg. / LL

TTE 5 Spielfrei

1. Klasse Perg Umgebung

TTE 6 Heim vs Mauthausen 5 = 1:9 

Der Spielschein  

den Ehrenpunkt sicherte unser u18 Spieler Noah Steffe mit einem packenden 3:2 gegen einen 600 Punkte Spieler

(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)

1. Klasse Linz - Linz Land

TTE 7 auswärts vs Nettingsdorf 5 = 2:8

Der Spielschein  

Dani Wimmer und das Doppel Hochetlinger/Haas erspielte sich die beiden Punkte

(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)

2. Klasse Kremstal

TTE 8 Heim vs Leonstein 4 = 7:7

Der Spielschein  

(es spielten Lorenz Krenslehner, Xenia Ernst, Sebastian Ahrer, Samuel Fink)

 

 

mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

 

der Presseattachscheée 


18.10.2019
Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

AC/DC rockte mal "it´s a long way to the top, if you wanna rock´n roll"

tja, der lange weg ist unser, zumindest für unsere 1er im Moment, jahrelang verwöhnt von einem Siegesrausch zum nächsten, ist Lernen und Geduld gerade ganz oben auf der "must have" liste.
TTE 1 bekommt als Aufsteiger (noch?) aufgezeigt welch Tischtenniskapazunder Rock´n Roll spielen in der Landesklasse.
Die 3:8 Niederlage bei DSG-UKJ-Froschberg 1 kam deswegen nicht unerwartet, alleine schon der Tschechische Legionär Simonik stellte eine unüberwindbare Hürde dar.
Wiederum war man aber keineswegs Schlachtbankopfer, sondern konnten Michi Pumberger und Co, neben den 3 Ehrenpunkten, immer wieder mit sagenhaft tollen Ballwechseln für Furore sorgen.

Apropos Furore, für die sorgt in jedem Fall TTE 2 im Moment, diesmal ein souveräner 9:1 Heimsieg gegen SPG SV Rossleithen/Spital 2.
Die beiden Neuzugänge Kurt Freudenthaler und Hans Handorfer haben nacn wie vor eine blütenreine Weste.
Das wird nur noch getopppt von TTE 3 Allstars, die zum 5. Mal in Folge mit 10:0 gewannen und einsam an der Tabellenspitze trohnen.

Zu erwähnen auch das "brutale" innerernsthofnerische Duell von Ernsthofen 4 und 5, beide in der 1.Klasse Steyr Umgebung /LL quasi aufeinandergeprallt. 
Die Messer wurden gewetzt, die Steinschleudern in die Matchtaschen griffbereit verpackt.
Doch auch dieses Gigantenduell hat einen klaren Sieger am Ende und alle beteiligen überlebten, da man sich zeitgerecht einigte am besten nach dem Match bei einem Bier zu entscheiden wer die wirklich besseren auf dem Planeten sind.
Schön das schon wieder ein heimische Team mit 10:0 gewann, diesmal halt TTE 4.


***SAVE THE DATE***:
Das nächste Landesklasse Heimspiel von TTE 1, ist am Freitag, 25.10 um 19:30


 
Zu den Ergebnissen der 4.Runde
TTE 1 3:8 vs  DSG-UKJ-Froschberg 1, Punkte für TTE: Günter, Thomas und 1x Doppel)
(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)
TTE 2 9:1 vs  SPG SV Rossleithen/Spital 2
(es spielten Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Kevin Kühhas, Huber Krieger)
TTE 3 10:0 vs Haidershofen 4 inklusive Cup gewinnt die "dreier" zum fünten Mal in Folge mit 10:0, 
(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Roland Bauer, Manuel Binder)
TTE 4 10:0 vs TTE 5
TTE 5 0:10 vs TTE 4
TTE 6  1:9 vs Steyregg 4, Noah Steffe sorgte für den Ehrenpunkt
(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)
TTE 7 3:8 vs Union Pucking 3, für die 3 Punkte sorgten Felix Haas, Tobias Hochetlinger & Daniel Wimmer mit Ihren Einzelsiegen
(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)
TTE 8 0:10 vs Union Preciplast Ried im Traunkreis 9

16.10.2019

 

Die großen 10, diesmal nicht mit Udo Huber sondern mit TTE! 

 

Kampflos zu einem 10:0 Regionalklasse Sieg kam TTE 2 in der 3.Runde. Der Gegner Ramingtal 2 gab bereits im Vorfeld w.o.

Etwas härter musste sich TTE 3 die Punkte verdienen, aber auch in der Bezirksklasse lautete das Ergebnis 10:0 aus Ernsthofner Sicht.

Den 1.Sieg nach dem Aufstieg in die 1.Klasse bejubelte das Team von TTE 6, YoungStar Tobias Hochwallner fixierte den Sieg im 14. und entscheidenden Spiel.

 

Neben der 4:8 Niederlage von TTE 7 bei Linz/Franckviertel 2, gab es auch die Niederlage von TTE 1 bei Uniqa Biesenfeld 4 hinzunehmen.

 

 

 

***SAVE THE DATE***:

Das nächste Landesklasse Heimspiel von TTE 1, ist am Freitag, 25.10 um 19:30

 

 

Zu den Ergebnissen der 3.Runde:

 

TTE 1 3:8 vs Biesenfeld 

(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)

TTE 2 10:0 (w.o.) vs Ramingtal 2

(es hätten gespielt Hans Handorfer, Kurt Freudenthaler, Mario Gruber, Huber Krieger)

TTE 3 10:0 vs Ramingtal 4 inklusive Cup gewinnt die "dreier" zum vierten Mal in Folge mit 10:0, 

(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Kevin Kühhas, Karl Hiebl)

TTE 4 war Spielfrei

TTE 5 war Spielfrei

TTE 6  8:6 vs Asten 4, der hochverdiente 1.Sieg in der 1.Klasse 

(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)

TTE 7 4:8 vs Franckviertel 2 Linz, tapfer gekämpft, aber noch knapp am ersten Erfolg vorbeigeschrammt

(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)

TTE 8 Spiel verschoben

 

 

Das wichtigste TTE Interna folgt hier an prominenter Stelle:

Seit 12.10.2019, punkt 20:00 Uhr hat Tischtennis Ernsthofen ein neues Ehrenmitglied!

Einem einstimmigen Vorstandsbeschluss im September, folgte nun die feierliche Übergabe der Ehrenurkunde an Günter Bauer sen. für seine besonderen Verdienste um den Ernsthofner Tischtennissport!


7.10.2019 -  Spektakel im Westwinkel

 

 

Aufgestiegen von der Kreisklasse in die Bezirksklasse, direkt weiter in die Regionalliga, dann vorige Saison der Aufstieg in die Landesklasse, konnte der Ernsthofner Aufsteiger nun erstmals in dieser Spitzen Liga reüssieren, und wie!
Nicht nur Tischtennis Kenner schnalzten  beim Heimspiel von TTE 1 gegen Ramingtal 1 mit der Zunge.
Zu Beginn waren die heimischen zwar nicht gerade vom Glück verfolgt. Tom Wandrak musste sich nach sensationeller 2:0 Satzführung noch mit 2:3 geschlagen geben. Das begeisterte Heimpublikum, angeführt von Bürgermeister Karl Huber peitschte unsere Tischtenniswikinger Punkt um Punkt weiter, und wirklich, gegen den 3. platzierten aus dem Vorjahr, gelang der Ausgleich zum 5:5, Thomas "TomTom" Wandrak stellte im Anschluss sogar auf 6:5 für Ernsthofen, nun hielt es niemanden mehr auf den Sesseln, die Nagelbeissfetischisten kamen nun voll auf Ihre Kosten.  Die Ernsthofner Nr.1 Günter Bauer hatte es dann auf dem Schläger zumindest ein Remis zu fixieren im vorletzten Spiel des (laaangen) Abends. Einem glatten 0:1 Satzrückstand folgte ein Tischtennisfeuerwerk der Sonderklasse, egal was der Ramingtaler Karer auch versuchte, Günter Bauer hatte die bessere Antwort und vor allem die nötige Coolness, erspielte mit seinem 3:1 Sieg die ziemlich "geile" 7:5 Führung für TTE 1. Sepp Krempl kämpfte dann zwar wacker gegen die Ramingtaler Nr.1 Michael Riegler, wurde trotzdem mit 3:1 geschlagen. 
Somit war der Stand vor dem letzten Spiel des Abends 7:6 für Ernsthofen und die letzten Beruhigungsmittel unter den Zuschauern waren bereits vergriffen.
Michi "PumBoom" Pumberger unser Shootingstar der letzten Saison setzte gleich im 1.Satz seinen bedingungslosen Siegeswillen eindrucksvoll in Szene und gewann nach einem Marathon mit 15:13, verlor dann leider den 2.Satz mit 10:12, den 3. mit 9:11 und den 4. erneut nur ganz knapp.
So war man mit dem 7:7 zwar ganz knapp am 1.Sieg für Ernsthofen in der Landesklasse gescheitert, aber das erste Remis und vor allem die spektakuläre Art und Weise wie es erreicht wurde, stimmte alle Beteiligten mehr als zufrieden.
Vor allem machte es Lust auf mehr, viel mehr!
 
Zu den Ergebnissen der 2.Runde
TTE 1 vs Ramingtal 1: 7:7
(es spielten Günter Bauer, Thomas Wandrak, Michael Pumberger, Sepp Krempl)
TTE 2 siegt auswärts bei Laussa1 mit 8:5
(es spielten Hans Handorfer, Mario Gruber, Kevin Kühhas, Huber Krieger)
TTE 3 inklusive Cup gewinnt die "dreier" zum dritten Mal in Folge mit 10:0, die Gäste aus Dietach hatten der geballten Power nichts entgegenzusetzen.
(es spielten Andreas Obermayr, Michael Selinger, Manuel Binder, Karl Hiebl)
TTE 4 war Spielfrei
TTE 5 geht bei der sehr stark besetzten "zweier" von Union Kematen/Piberbach mit 1:9 unter
(es spielten Horst Mayrhofer, Andreas Grurl, Wu Sun, Rene Winklmayr)
TTE 6 präsentierte sich erneut sehr stark aber ungücklich, einer tollen Heimpremiere stand letztendlich nur ein 3:8 gegen die "dreier" von Au/Donau gegenüber, die 1.Klasse stellt sich als ziemliche Challenge heraus, unsere YoungStars werden aber bestimmt bald einen Sieg einfahren, es ist nur mehr eine Frage der Zeit und Geduld.
(es spielten Noah Steffe, Felix Dorfmayr, Tobias Hochwallner, Nico Münnich)
TTE 7 das gleiche gilt auch für TTE 7, das Heimspiel gegen die routinierten Erwachsenen von Union Asten3 war ein Spiel zum Erfahrung sammeln, mehr war nicht möglich beim 3:8.
(es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Moritz Hofer, Daniel Wimmer)
TTE 8 Zwei Premieren, die beiden Schüler Gernot Baumgarten und Lukas Kiesenhofer traten zum ersten Mal für Ernsthofen in den Meisterschaftsbetrieb ein. Gemeinsam mit Sebastian Ahrer und Lorenz Kremslehner gab es allerdings keine Chance auswärts bei der Meisterschaftserprobten Mannschaft von SPG Union Grünburg/Steinbach4. Gernot und Lukas zeigten jedoch , - wie im Training, immer wieder mit Ihrem Talent auf, auch bei Ihnen ist ein Erfolg nur eine Frage der Zeit. Wichtig war aber, das 12 Nachwuchsspieler die in dieser Woche für TTE am Start waren, mit Riesen Begeisterung bei der Sache sind, der Spaß ist auf jeden Fall das allerwichtigste, der Rest kommt (fast) von alleine.
 
Am Sonntag, 6.10 sind 7 YoungStars aus Ernsthofen beim u21 Turnier in Kremsmünster am Start, auch wieder eine gute Gelegenheit um Bewerbsabläufe zu lernen und auf unterschiedliche Spielertypen zu treffen, wer weiß vielleicht überrascht uns sogar der eine oder andere mit einer Top Platzierung.

 

zu den Spielergebnissen im Detail

 


29.9.2019

 

Die Meisterschaftssaison 2019/2020 ist (endlich) eröffnet!

 

Vorweg: Am kommenden Dienstag, 1.10 hält ab 19:30 zum ersten Mal Landesklasse Flair Einzug in Ernsthofen, lasst Euch das nicht entgehen, Tischtennis Top Niveau!

 

 

Zu den Ergebnissen der 1.Runde:

TTE 1 präsentiert sich beim erstmaligen Aufritt in der Landesklasse keineswegs als Opferlamm, auch wenn das Ergebnis von 2:8 bei SPG Askö Neuhofen/St.Marien ein deutliches ist, der Spielverlauf war es ganz und gar nicht, unsere Aufsteiger konnten durchaus Paroli bieten. Besonders der Sieg im Doppel von Günter Bauer und Michael Pumberger gegen das Stardoppel Nemesch/Karel machte schon ordentlich Lust auf das 1.Landesklasse Heimspiel am kommenden Dienstag. (Schaut vorbei - Save the Date!)

TTE 2 gewinnt nicht nur das 1.Spiel gegen Askö TTC Steyr 8:3, sondern zieht beim 2.Auftritt innerhalb einer Woche, ebenfalls in das Cup Halbfinale ein, ein 8:5 gegen Spital/Rossleithen sichert uns nun 3 Ernsthofner Mannschaften in den Halbfinalspielen. Die beiden Neuzugänge Hans Handorfer und Kurt Freudenthaler trugen sich das erste Mal in die Ernsthofnerischen Siegerlisten ein

TTE 3 gibt sich keine Blöße beim 10:0 Auswärtserfolg gegen Askö Steyr. Beachtenswert das souveräne Comeback nach 2-jähriger Abstinenz von Andreas Obermayr.

TTE 4 schlägt im Heimspiel Kemanten/Piberbach 8:4

TTE 5 verliert leider knapp und äußerst unglücklich mit 6:8 gegen Dietach 7

TTE 6 war voll dabei, das 3:8 gegen Ried/Trk trotzdem als Achtungserfolg zu werten

TTE 7 zahlt reichlich Lehrgeld beim 1:9 in Linz bei BBRZ 3

 

Hervorheben möchten wir diese Woche den ersten Auftritt von TTE 8. Die YoungStars Xenia Ernst, Lorenz Kremslehner, Sebastian Ahrer gaben Ihr Meisterschaftsdebut für Ernsthofen, verstärkt von Emilia Eisenhuber, die letzte Saison bereits 2x Meisterschaftsluft schnuppern durfte. Alle 4 konnten Ihre ersten Siege für Ernsthofen holen und als Team erstmals für den TTE gewinnen. Das 8:3 gegen Garsten 3 rief in der Ernsthofner Tischtennisarena Begeisterungsstürme bei allen Zuschauern und Betreuern hervor.

 

Apropos Betreuer, am 28.8 startete auch die Tischtennis Instructor Ausbildung für die zukünftigen Ernsthofner Wödtrainer Mario Gruber, Michael Pumberger, Thomas Wandrak & Günter Bauer. Eine tolle Sache das sich die 4 ehrenamtlich für den Nachwuchs fortbilden.

 

zu den Spielergebnissen im Detail

 

im Foto: Xenia Ernst, Emilia Eisenhuber


24.9.2019

 

Die Guten Nachrichten vorne weg, im Uniqa Cup, sind 2019 erstmals 2 Ernsthofner Teams in das Halbfinale eingezogen. TTE 1 & TTE 3 sind noch dabei. Besonders positiv dabei das Comeback von Roland Bauer, nach 2-jähriger Verletzungspause konnte er auf Anhieb für TTE 3 alle Spiele gewinnen.

Fast dabei wäre auch TTE 4, einem 7:7 nach den regulären Spielen folgte allerdings leider eine Niederlage im Entscheidungsdoppel, trotzdem toll gekämpft.

 

Neun Ernsthofner Nachwuchsspieler sorgte beim OÖTTV Ranglistenturnier in Kremsmünster für Furore. Die Youngsters Noah Steffe und Daniel Wimmer kehrten mit insgesamt 3 Stockerlplätzen zurück.

 

Diese Woche spielen alle 8 Ernsthofner Mannschaften, 32 (!!)Spielerinnen und Spieler sind für uns im Einsatz

 

Eine geballte Ladung Tischtennis liegt also vor uns.

 

Am gestrigen Montag spielten bereits TTE 2 und TTE 4 die jeweils klar gewinnen konnten

 


16.9.2019

Där TTE Saison Kickoff där so richtig kickt - watch this:


10.9.2019 - Es geht schon wieder los

 

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports! 

 

 

Die Tischtennis Saison 2019/2020 wird als "Probegalopp" mit der 1.Cuprunde gestartet. Eingeläutet wird die Saison von TTE 6 und TTE 3, die bereits nächste Woche Dienstag und Mittwoch den Auftakt machen. Die restlichen Termine der 1.Cuprunde seht Ihr oberhalb.

 

Das 1.Meisterschaftsheimspiel findet am Montag, 23.9.2019 ab 19:30 statt, mit TTE 2 vs Askö TTC Steyr 1. Alle weiteren Spieltermine der 1.Runde: 

 

Die gesammelten Herbst Spieltermine aller 8 Mannschaften findet Ihr unter diesem link

 

Um die Zeit bis zum Saisonstart zu überbrücken, anbei ein sommerlicher Rückblick:

Der Meisterglanz schimmert bei Sonnenschein noch ganz gehörig mehr, deshalb standen Sommer, Sonne, Sonnenschein ganz oben auf unserer Prioritätenliste in den letzten Wochen. Bei wirklich schweißtreibenden Tätigkeiten wie der Antritt bei der Meisterfeier des OÖ Landesverbands im Casino Linz, der Saisonabschlussfeier, dem Wikinger Revival, Trainingslager in Kroatien, die Saisonplanung, Beachvolleyball OrtsTurnier, waren die Ernsthofner Tischtennisspieler auch nach Saisonende quasi omnipräsent.

 

Meisterfeier Casino Linz:

G´schampert, frisch gefönt, schon Meistermässig abgebrüht, reisten unsere Meisterasse heuer wiederum in das Linzer Casino, wohin der OÖ Verband, zu der Feier der Meister geladen hatte. Immer eine feine Geschichte, mittlerweile kennen wir schon einige vor Ort, "alle" kennen uns. Wenn das Wort "Ernsthofen" fiel, drehten sich oftmals die Köpfe zu uns um, viele waren schon neugierig die Akteure kennen zu lernen, die nicht nur im sportlichen Bereich Tischtennis in Oberösterreich den Stempel aufdrückten in der abgelaufenen Saison.

 

Die Saisonabschlussfeier war nicht nur cool sondern auch kühlend wie man am Foto erkennen kann. Die kl.Erla hat uns erlaubt den Hitzetod etwas hinauszuzögern.Wir bedanken uns bei Gerti und Günter Bauer sen., dass wir alle(ca. 60pers) zu Gast bei dieser glorreichen Feier sein durften.

 

Wikinger - dieses 1 Wort genügte um die Massen nach Ernsthofen, genauer gesagt nach Aigenfließen zu locken, zum 1. Wikinger Revival. Monatelange Vorbereitung, 1 Woche lang Aufbau, tagelange Abbau/Aufräumarbeiten/Abrechnungen, es ist viel Arbeit hinein geflossen in dieses Herzensprojekt. Alleine das nette Feedback der Besucher machte jede Minute Aufwand wert.Danke an ALLE Helferinnen und Helfer und natürlich ganz besondere Dank an die Gastgeber, Familie Raffetseder, die Ihre geniale Location zur Verfügung stellten!Danke auch an alle Nachbarn für Ihr Verständnis und die Geduld.

 

 

Trainingslager Kroatien:

15 Spielerinnen und Spieler nutzten auch heuer wieder die Gelegenheit um sich in Porec, Kroatien so richtig schinden zu lassen, mit an Board auch einige Nachwuchsspieler.Eine lässiges Erlebnis, bei dem das gesellschaftliche keinesfalls zu kurz kam. Ob am Jet Ski, beim Kart fahren, Beachvolleyball, Tennis oder gemütlich an der Bar, abseits der Trainingshalle sorgte ein super Rahmenprogramm für Lust aufs Meer und mehr. Top vorbereitet für die neue Saison kehrten alle wohlbehalten und blendend gelaunt retour.

 

 

Saisonplanung 2019/2020

8 Mannschaften - deren Kader  umfasst mehr als 40 Spielerinnen und Spieler, für diese 8 Teams meldet der Spielplan deutlich über 60 Mannschafts Pflichtspiele mit jeweils mindestens 10 Matches, das bedeutet ein Minimum an 600 Einzel und Doppelspielen in der kommenden Saison, dazu kommen eventuell noch Sahnehäubchen wie eventuelle Erfolge im eventuellen Uniqa- und Meistercup + das eine oder andere Turnier.

Man merkt, eine intensive Saison steht vor der Tür.

Das ganze etwas einfacher machen die 2 Neuzugänge Hans Handorfer und Kurt Freudenthaler, die von Union Asten in unsere 2. Mannschaft gewechselt sind- Willkommen beim TTE!Dazu begrüssen wir auch nach viel zu langer Pause Flankengott Andi Obermayr endlich wieder im Kader.

 

 

Die Zielsetzungen:

TTE 1 - Landesklasse: ganz klar, als Überraschungsaufsteiger gilt es irgendwie die Klasse zu halten, es wird schwierig genug.

 

TTE 2 - Regionalklasse: Ebenfalls Aufsteiger, jedoch mit den beiden Neuzugängen sollte ein Platz im vorderen Drittel möglich sein.

 

TTE 3 - Bezirksklasse: hier zählt für den Absteiger nur der sofortige Wiederaufstieg, aber aufgepasst, es wird kein Selbstläufer werden.

 

TTE 4 - 1.Klasse Steyr Umg. // LL: hier zählt für den Absteiger nur der sofortige Wiederaufstieg, aber aufgepasst, es wird kein Selbstläufer werden.

 

TTE 5 - 1.Klasse  Steyr Umg. // LL : Die neuformierte Mannschaft soll hier vor allem Selbstvertrauen tanken und die Top Vereine etwas ärgern.

 

TTE 6 - 1.Klasse  Perg Umg.: Die 1. von erstmals 3 genannten Ernsthofner Nachwuchsmannschaften soll vor allem Spaß am Tischtennissport haben und eventuell für die eine oder andere Überraschung sorgen

 

TTE 7 - 1.Klasse  Linz / LL.:   Die 2. Youngster Truppe ist ebenbürtig mit der 1. auch hier gibt es sicherlich wieder viel Freude beim zusehen.

 

TTE 8 - 2.Klasse: Erstmals Meisterschaftsluft schnuppern ist hier angesagt, die jüngsten können es kaum mehr erwarten 

 

Der Kader:Bauer Günter, Wandrak Thomas, Krempl Josef, Pumberger Michael, Krieger Hubert, Kurt Freudenthaler, Johann Handorfer, Obermayr Andreas, Kühhas Kevin, Selinger Michael, Gruber Mario, Hiebl Karl, Eisenhuber Thomas, Binder Manuel, Hiebl Franz, Weiss Andreas, Bauer Günter, Bauer Roland, Mayrhofer Horst, Sun Wu, Mayer Philipp, Payer Wolfgang, Bauer Christoph, Winklmayr René, Zeidlhofer Manuel, Grurl Andreas, Hiebl Michael, Hiebl Matthias, Münnich Nico, Dorfmayr Felix, Hochwallner Tobias, Wimmer Daniel, Hochetlinger Tobias, Haas Felix, Steffe Noah, Hofer Moritz, Eisenhuber Emilia, Ernst Xenia

 

Aber eigentlich wollen wir natürlich alle Meisterschaftsspiele gewinnen, dazu den Cup und möglichst viele Turnierpokale nach Ernsthofen chauffieren.Um diesen Zielen näher zu kommen setzen wir wieder auf EUCH alle, die besten Tischtennisfans diesseits und jenseits von überhaupt.

Wir hoffen auf viele neue Gesichter auf den Zuschauerrängen.

Nun wo erstmals Landesklasse Tischtennis in Ernsthofen zu sehen wird, ist auf jeden Fall für viele aaaah´s und oooooo´s gesorgt.

 

Die Spieltermine findet Ihr ab sofort auf unserer Homepage. Gleich in den Kalender eintragen, dann könnt Ihr nixxx verpassen.

 

Wir freuen uns!

 

Fanutensilien für die nächste Saison gesucht? zu unserem Merchandising geht´s hier

 

mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée 

https://www.facebook.com/TTernsthofen

https://www.tt-ernsthofen.at/


28.8.2019

Das Land Oberösterreich und die OÖN haben unseren Karli Hiebl nominiert zur Wahl des Ehrenamtlichen des Jahres.

Helft uns und stimmt mit uns gemeinsam ab, für unseren einzigartigen Charly.

Einfach unten auf den Button klicken - keine Anmeldung nötig - keine Angabe von Daten nötig.

Man kann täglich von jedem Gerät 1x abstimmen.


31.07.2019

Günter Bauer Senior ist 60!

 

60 Jahre Günter Bauer.

Als er 1990, gemeinsam mit Freunden aus einer geselligen Laune heraus, erstmals Tischtennis in Ernsthofen ins Leben gerufen hatte, dachte er wohl nicht im Traum daran, das Ihn dieser Sport und vor allem die Ernsthofner Tischtennis Gemeinschaft 2019 noch immer in den Bann zieht.

In der Zwischenzeit hat er wohl mehr als 60 Kantenbälle gespielt, mindestens 60 Netzroller gegen sich gehabt, weit, weit mehr als 60 Spiele für Ernsthofen gewonnen und vor allem deutlich mehr als 60 Mal mit den Tischtennis Kollegen gefeiert.

Das gemütliche ist ihm noch immer mindestens genauso wichtig wie das sportliche, auch wenn ersteres manchmal schon etwas die Oberhand gewinnt, aber das ist auch recht so.

Günter ist weiterhin als Spieler aktiv, liefert als graue Eminenz im Vorstand von TTE wichtige Ratschläge, hilft überall mit wo Not am Mann ist und vor allem fiebert er bei jedem Ernsthofner Ballwechsel mit, egal von welchem Team und in welcher Klasse, dass dabei die Nerven mit einem guten Niederösterreichischen Achterl Wein, hin und wieder gelabt werden wollen, versteht sich von selbst, auch das ist recht so.

 

Ohne Günter Bauer sen., hätte der OÖ Tischtennisverband in der kommenden Saison wohl 8 Teams weniger in der Meisterschaft in den verschiedenen Klassen am Start, aja und ohne Günter Bauer sen. hätten wir nicht Günter Bauer jun. unseren Obmann (naja, ohne Gerti wäre da ned viel gegangen, oder Güüüsen?) , ohne Günter Bauer sen. hätte der gesamte Westwinkel wohl weniger Wein Affinität und Know How, ohne Günter Bauer sen. hätte der TTE Presseattacheée nicht mit dem besten Doppelpartner aller Zeiten zusammengespielt - Punkt.

 

Lieber Günter, wir wünschen Dir den Ortsmeister Doppeltitel 2020 (das wäre für den TTE Presseattacheée auch super, hähä) und vor allem wünschen wir Dir alles, dass Du Dir wünscht zu Deinem 60. Geburtstag

 

 

Deine Ernsthofner Tischtennis Familie


 

 

 

 

 

Die Partystimmung wird bei uns prolongiert, spätestens seit wir wissen, das nächste Saison, unfassbare 8 Teams für Tischtennis Ernsthofen auflaufen werden.

Ein Kader von ca. 40 Spielern steht kommende Saison für uns am Start.

Vor 2 Jahren auf 4 Mannschaften erhöht, voriges Jahr erstmals mit 6 Teams gestartet, laufen wir tatsächlich mit 8 Mannschaften ein, in die Saison 2019/2020 - 4 Spieler pro Team, + Ersatzspieler, da wird was los sein in der Ernsthofner Tischtennisarena.

 

 

 

Deswegen bieten wir auch für kurze Zeit 15% auf alle Artikel in unserem Merchandising Fanshop an.

Einfach den Aktionscode: SUMMERSUN15 eingeben bei der Onlinebezahlung

 

 

Bauer, Günter
Wandrak, Thomas 
Krempl, Josef 
Pumberger, Michael 
Krieger, Hubert 
Kurt Freudenthaler,
Johann Handorfer,
Obermayr, Andreas 
Kühhas, Kevin 
Selinger, Michael 

Gruber, Mario 
Hiebl, Karl 
Eisenhuber, Thomas 
Binder, Manuel 
Hiebl, Franz 
Weiss, Andreas 
Bauer, Günter 
Bauer, Roland 
Mayrhofer, Horst 
Sun, Wu 
Mayer, Philipp 
Payer, Wolfgang 
Bauer, Christoph 
Winklmayr, René 
Zeidlhofer, Manuel 
Knoll, Thomas 
Grurl, Andreas 
Hiebl, Michael 
Hiebl, Matthias 
Münnich, Nico 
Dorfmayr, Felix 
Hochwallner, Tobias 
Wimmer, Daniel 
Hochetlinger, Tobias 
Haas, Felix 
Netzel, Raúl 
Steffe, Noah 
Hofer, Moritz 
Eisenhuber, Emilia 
Ernst, Xenia


Tischtennis Ernsthofen zieht begeistert Bilanz!

 

Am 19. Juli 2019 atmete Ernsthofen erleichtert auf. Das Wahrzeichen war zurück.

Für eine magische Nacht der Guten Laune war nicht nur ganz Ernsthofen auf den Tanzbeinen, von weit und breit strömten die Fans der Wikinger herbei.

Für alle die bislang nur die glorreichen Geschichten von früher hörten, bot sich nun die Gelegenheit alles selbst live zu erleben. 

Für alle die in sentimentalen Erinnerungen schwelgen wollten, bot sich ausreichend Gelegenheit, genauso wie für alle, die sich einfach auf eine lässige Party freuten.

 

ZU DEN FOTOS

 

Das einzig wahre Wahrzeichen war zurück und es war legendär,  fantastisch! Ein Fest, bei dem die gesamte Liste der Superlativen, vielleicht noch immer nicht ausreichen würde.

Der Wettergott war womöglich früher auch Stammgast in der Wikinger, sorgte gemeinsam mit DJ Harry dafür, dass wirklich allen warm - nicht nur ums Herz - war.

 

Danke an Johann Saffertmüller, der die großartige Idee zur Auferstehung der Wikinger hatte. Tischtennis Ernsthofen sorgte inklusive Aufbau und Abbau gemeinsam mit dem Team der ÖVP für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

 

Danke an ALLE Helferinnen und Helfer und natürlich ganz besondere Dank an die Gastgeber, Familie Raffetseder, die Ihre geniale Location zur Verfügung stellten!

 

Danke auch an alle Nachbarn für Ihr Verständnis und die Geduld.

 

Danke an Johann Pissenberger für die bebilderten Erinnerungen.


27.5.2019

 

Auch beim OÖ Tischtennisverband wurden/werden unsere Tischtennisaktivitäten wohwollend beobachtet.

Da unsere Nachwuchsarbeit in aller Munde ist, kam nun mit Michael Leohnhartsberger, der Leiter des OÖ Jugendreferats höchstpersönlich nach Ernsthofen um ein Sondertraining mit unseren Jüngsten abzuhalten.

 

Dabei wurde auch vereinbart, das 4 unserer ehrenamtlichen Nachwuchsbetreuer im Herbst eine Ausbildung zum Tischtennis Übungsleiter für Kinder und Jugendliche starten. In 35 Unterrichtseinheiten am Olympiastützpunkt Linz pauken unsere Coaches in Ihrer Freizeit für die Jüngsten.

 

Danke Michael für Dein Engagement und Deinen Besuch.


20.5.2019

 

 

Vier sind super und 2 die Sieger!

 

In einigen Jahrzehnten werden die Urenkerl noch vom 13.Mai 2019 erzählen, "wasdasnu, damois, wias zum erschtn moi 4er tisch gspuit hom...."

 

Als 1. Österreichischer Verein wurden bei TTE sogenannte 4er Tisch Vereinsmeisterschaften abgehalten und dabei die ersten 4er Tisch Vereinsmeister gekürt.

 

4ER-TISCH, EINE FUSION AUS TISCHTENNIS UND TENNIS

 

Für diejenigen unter euch, denen ‘Vierertisch’ bisher noch nichts sagt, hier ein kurzer Exkurs ins Regelwerk. Eigentlich gelten dieselben Gesetze wie beim Tischtennis, ein paar Abweichungen gibt es aber doch, was vor allem mit der größeren Spielfläche zusammenhängt. Beim ‘Vierertisch’ werden vier Tischtennistische aneinander gestellt, die gegnerischen Seiten werden mithilfe einer Bank und Banden voneinander getrennt (mittlerweile können sogar schon originale Vierertisch-Netze bestellt werden). Der Ball darf wegen dieser Dimensionen vor dem Schlag zweimal aufspringen, ein Auflehnen auf den Tisch ist ebenso erlaubt.

 

Anhand der Beschreibung kann man schon erahnen, dass neben dem körperlichen Einsatz, ein gut geübtes Zwerchfell, das NonplusUltra bei diesem Bewerb war.

 

In einem Doppelmodus bei dem Jeder gegen Jeden spielte, kämpften sich Mani "Flash" Binder und Michael "Pumsti" Pumberger in das Finale gegen Thomas "TomTom" Wandrak und Mario "Junior" Gruber. in einer (wieder einmal) langen Nachtsession, bei nicht nur kein Auge trocken blieb sondern auch keine einziges trockenes Achselhaar sich gegen die diversen Ausdünstungen mehr entgegen stemmen konnte, krönten sich Thomas und Mario zu den allererstensten 4er Tisch Champion der Vereinsgeschichte von Tischtennis Ernsthofen. 

 

Fotos dazu in unserer Bildergalerie


4.5.2019

Tischtennis Ernsthofen präsentiert: 29. Ortsmeisterschaften - DER FILM!

 

Gerade Rechtzeitig bevor die Entzugserscheinungen all zu akkut werden, liefern Wir Euch das beste Allheilmittel frei Haus!

Enjoy!


3.5.2019

4er Tisch Vereinsmeisterschaften!

 

#Aufgepasst

JEDES TTE Vereinsmitglied kann sich ab sofort anmelden zu der allerallerallerallerersten 4-er Tisch Vereinsmeisterschaft von Tischtennis Ernsthofen
Es wird nur Doppel gespielt - die Doppelpartner werden zusammengelost. - TERMIN - MO - 13.Mai ab 19 Uhr.

 

#4erTisch - wos is den dös? des kan jeder ==> https://www.youtube.com/watch?v=ejDBbe2hUMw


26.4.2019

Tschüss Saison 2018/2019 - Wir haben Dich auch lieb!

 

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen. So und nicht anders verhält es sich mit den Mitgliedern des Ernsthofner Tischtennisvereins nach dem Ende einer unvergesslichen Tischtennisreise durch eine Saison, die uns regelrecht verzaubert hat.

 

Zauberhaft war zwar das Ergebnis des gestrigen Abends nicht, dennoch hat sich TTE 2 mit Anstand und verdammt viel Gegenwehr aus dem Meistercup verabschiedet.

Das Halbfinale des ÖÖ TT Meistercups hatte es in sich. Nach einem raschen 1:3 Rückstand, kämpfte man sich wieder heran und konnte das Spiel Überraschend lange offen halten. Beim Stand von 4:5 war plötzlich wieder alles möglich für die Außenseiter. Trotz einem in Bestform spielenden Hubert Krieger, musste man am Ende den Gästen aus Friedburg den Einzug in das Finale überlassen. Die sehr netten Gegner aus dem Innviertel hatten sich den 8:5 Sieg schlussendlich auch verdient, so ehrlich muss man sein.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg, wenn wir uns jemanden wünschen als Meistercupsieger 2019, dann auf jeden Fall die Friedburger.

 

Halbfinale Tischtennis Meistercup 

Tischtennis Ernsthofen 2 vs ASKÖ TTC aqotec Friedburg = 5:8

 

 

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und stürzen uns ab sofort in die Vorbereitungen für das Abenteuer "Saison 2019/2020". 

 

Mit welchem Spieler würdet Ihr gerne zum Saisonende ein Interview auf unserer Homepage lesen?

Zur Umfrage

 

Fanutensilien für die nächste Saison gesucht? 


mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 

15.4.2019

 

 

Meistercup Halbfinale 2019!

Wer ist dabei? Ernsthofen ist dabei!

 

Mittwoch, 24.4 - 19:30

TTE 2 empfängt Askö TTC aqotec Friedburg 

 

Die Tischtennisgötter sind sind uns offensichtlich noch immer wohlgesonnen, nach dem heissesten Meisterschaftsfinale aller Zeiten, geht der Lauf weiter.

Tischtennis Ernsthofen steht bereits im Halbfinale des OÖ Meistercups.

 

Wir empfangen dazu am kommenden Mittwoch die Bezirksliga Meister aus dem Innviertel zum ersten Mal an der Enns! 

Vielleicht können wir als krasser Aussenseiter den Gästen aus Friedburg die eine oder andere Überraschung in´s Nest legen.  Mit der Stimmkräftigen Unterstützung der besten Tischtennisfans ist alles möglich.


31.3.2019

Wir sind Meister!

 

zu den Fotos ==>



Ernsthofen ist Meister und das Doppelt! Sieger der Einzelranglisten und das Doppelt!
Alle von Euch, die Freitag Abend in der Ernsthofner Sportarena zugegen waren, sind zu Zeitzeugen von Erfolgen historischem Ausmaßes geworden.
~ Da an diesem legendären Abend viele nach Fanartikeln gefragt hatten, hier der link zu unserem nigelnagelneuem TTE Fanshop ==> Zum TTE Merchandising (wird stetig erweitert)

 

Die Ausgangslage war für beide Ernsthofner Teams klar, TTE 1 lag vor dem letzten Spiel  1 punkt hinter SPG Neuzeug/Sierning auf Platz 2 der Regionalliga. Im Herbst war man auswärts deutlich mit 2:8 unterlegen. Ein Sieg, an den nur die wenigsten voab glaubten, war also nötig zum Meistertitel. TTE 2 hingegen führte mit 2 Punkte Vorsprung vor St.Valentin, ein Remis würde genügen. 

1630 Sätze spielten die beiden Ernsthofner Meisterteams in dieser Saison. 24 davon beim Finale dahoam, dabei wiederum gesamt 16 Spiele, die in die Verlängerung gingen.
Der letzte Ball um 22:49 Uhr gespielt, erst nach 139 Minuten Spielzeit stand die Sensation fest.

Zu Beginn waren alle Ewartungen widerlegt worden, TTE 2 lag als Favorit 1:3 zurück gegen Dietach, TTE 1 wiederum erkämpfte als krasser Außenseiter gegen SPG Neuzeug/Sierning eine 2:1 Führung. Dann gewann Sierning beide Doppel stellt auf 3:3. Bei TTE 2 stand es zu dem Zeitpunkt ebenfalls 3:3.

Nun kam das unglaubliche Spiel von Regionalliga Oldie Sepp Krempl, der aussichtlos 0:2 zurücklag gegen Erich Schuller, plötzlich jedoch nahezu jeden Ball mit allerletztem Einsatz noch "ausgrub". Er gewann noch 3:2, die Halle stand Kopf. 

Beim Stand von 4:5 musste Günter Bauer jun. gegen Angstgegegner Richard Wittmann ran. Die Augenzeugen werden berichten, das die Ernsthofner Nr.1 wohl das Spiel Ihres Lebens auf´s Parkett legte, ein 5. Satz musste dieses Einzel Spiel entscheiden. Die Zuschauer peitschten den TTE Obmann durch diesen Satz und hielten bei 9:9 den Atem an. Mit zwei brillianten Angaben konnte er das Spiel für sich entscheiden und für Ernsthofen zum 5:5 ausgleichen. 

Bei TTE 2 hatten mittlerweile Karl Hiebl und Kevin Kühhas die heimischen mit 5:3 in Front gebracht.

Michi Pumberger holte bei TTE 1 das 6:5 für Ernsthofen, ein erneut groß aufspielender Günter Bauer jun. stellte auf 7:5. 

Hubert Krieger, Kevin Kühhas und Karl Hiebl fixierten so quasi nebenbei den Meistertitel in der Bezirksliga,  Karl Hiebl spielte dabei gegen Manuel Edenhoffer sein stärkstes Match der Saison. Das hieß 8:3 für TTE 2. Meister der Bezirksliga und obendrauf Hubert Krieger mit 39:4 Siegen auch Sieger der Bezirksliga Einzelrangliste!


Die Sternstunde von Ortsmeister Tom Wandrak war dann angebrochen. Mit den wohl tollsten Offensivbällen die man in unserer Sportarena jemals sah, versetzte er die Halle in Ekstase, siegte mit überragendem Tischtennis, klar mit 3:1.
Schluss - Aus - Ende. 8:5 für Tischtennis Ernsthofen. Meister der Regionalliga und auch hier ging mit Günter Bauer jun. der Sieg der Einzelrangliste der Regionalliga nach Ernsthofen. 36:11 Siege!!


Am letzten Spieltag also 2 MannschaftsMeistertitel und 2 Einzeltitel festgemacht, dass vor dem besten Tischtennispublikum zwischen hier und Carson City.
Besser geht´s einfach nicht.


Tischtennis Ernsthofen 1 steigt nun erstmals in der Vereinsgeschichte in die Landesklasse auf. Tischtennis Ernsthofen 2 in die Regionalklasse.



TTE Obmann Günter Bauer jun. dazu in einem ersten Statement: "Vielen Dank an alle die da waren. Wir konnten vorab nicht einschätzen wie viele Zuschauer kommen würden, dann ging die Tür auf und ewig nicht mehr zu. Großartig das derart viele Menschen uns unterstützten, noch großartiger diese sensationelle Stimmung, die uns förmlich trug, durch diese spannendsten Matches der Ernsthofner Tischtennis Geschichte. Der einzigartige Erfolg war uns nur möglich, weil uns zum einen so viele Freunde, Fans, Gönner einen unvergleichbaren Rückhalt bieten, zum anderen weil wir einfach ein geiler Verein sind. Danke an alle, die dazu beitragen"
iTüpfelchen:


Multitalent & Mitglied der Meistermannschaft von TTE 2, Kevin Kühhas hat zudem die Möglichkeit als erster Österreicher, innerhalb einer Saison Meister im Tischtennis und im Fussball zu werden. Wir halten ihm und den anderen Kickern vom Meisteranwärter SC Ernsthofen die Daumen.

Vielen Dank an Jürgen Zach und sein Team vom Gasthaus zum Stausee, die alle bestens vor Ort versorgten!

Danke auch an Josef Dolzer der uns wieder mal mit genialen Fotos versorgt hat. (auf unserer Homepage zu sehen)


Die Spiele der 18.Runde:
 
Regionalliga Ost/Mitte (TTE 1) : 8:5 vs SPG Neuzeug/Sierning
 
Bezirksliga Steyr Umg. / LL (TTE 2) : 8:3 vs Union Dietach
 
 
2. Klasse Kremstal  (TTE 5) 
(Saisonende)
2. Klasse Mühlviertel Ost (TTE 6) 
(Saisonende)
Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
 
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

 

 


Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 
Schon jetzt dürfen wir Euch ALLE einladen zum letzten Heimspielabend der Saison, zu den letzten Meisterschaftsspielen der Saison 2018/2019, wenn am Freitag, 29.3 Ernsthofen die Chance auf gleich 2 Meistertitel hat. Dabei TTE 1 auf den Erzrivalen SPG Neuzeug/Sierning trifft (zweiter gegen erster) und TTE 2 Dietach zu Gast hat. (erster gegen fünfter.)
 
Die fantastische Saison wird nach den Spielen gebührend gefeiert, ganz egal wie es am Ende ausgeht, denn beide Mannschaften sind bereits fix für den Aufstieg qualifiziert.
FYI: In der Halle wird es während des Spiels und nach Spielende von Jürgen Zach@ - Gasthaus zum Stausee, frisch Gezapftes und ein Buffet geben, lasst´s Euch das nicht entgehen.
Wir werden diesmal zahlreiche zusätzliche Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stellen.
Kommt vorbei und unterstützt Tischtennis Ernsthofen. Einzigartige Fans, Einzigartige Stimmung, hochklassiger Tischtennissport., einmal geht´s noch.
18.Runde - Heimspiele
Di, 26.3
Tischtennis Ernsthofen 3 vs Ried/Traunkreis 5
Fr, 29.3
Tischtennis Ernsthofen 1 vs SPG ATSV Neuzeug/Sierning 1(Regionalliga)  
Tischtennis Ernsthofen 2 vs SPG Dietach

18.Runde - Auswärts
Ramingtal vs Tischtennis Ernsthofen 4
  
 
Die Spiele der 17.Runde:
Regionalliga Ost/Mitte (TTE 1) 
Zu einem packenden Fight wurde das Auswärtsduell bei den Tischtenniskollegen von Union Ramingtal.
Zum Matchwinner avancierte Michael Pumberger, der über sich hinauswuchs, überraschend Christoph Schmid und auch das entscheidende 13. Spiel gegen Benjamin Meixner für sich entscheiden konnte.
Für die letzte Runde bedeutet dies nun den absoluten Showdown wenn TTE als zweiter den ersten aus Neuzeug/Sierning im Spiel um den Meistertitel empfängt. Der Aufstieg in die Landesklasse ist aber nun endgültig fixiert.
Es spielten Thomas Wandrak, Günter Bauer jun., Josef Krempl, Michael Pumberger.

 
Bezirksliga Steyr Umg. / LL (TTE 2)
Im Abstiegskampf stark verstärkt hatte sich WSV Trattenbach im Heimspiel gegen TTE 2. Das Spiel entwickelte sich so von Anfang an zu einem Marathonthriller, bei dem der letzte Ball erst nach 3 Stunden gespielt war.
Dazwischen wogte das Spiel ständig hin und her, eine 2:4 Ernsthofner Führung konnten die heimischen mit 3 ganz knappen Siegen in ein 5:5 ausgleichen, Hubert Krieger und Kevin Kühhas, erhöhten erneut auf 5:7 für Ernsthofen, jedoch gingen die letzten beiden Spiele an die Trattenbacher, die sich so den 7:7 Endstand erkämpften.
Auch hier kommt es nun im aller letzten Spiel kommenden Freitag zum Spiel um den Titel, man liegt 2 Punkte vor St.Valentin, es muss also ein Sieg, oder Unentschieden her. Der Aufstieg in die Regionalklasse ist auch bei TTE2 bereits fixiert.
Es spielten Hubert Krieger, Karl Hiebl, Kevin Kühhas, Michael Selinger
 
Bezirksliga Kremstal / Wels (TTE 3)
Auch in Grünburg/Steinbach spielte TTE 3 voll mit, jedoch auch da war es letzten Ende´s nicht genug.
Nun geht es Heute, Dienstag Abend um einen ehrenvollen Abschied aus der Bezirksliga.
Es spielten Manuel Binder, Thomas Eisenhuber, Franz Hiebl, Mario Gruber
 
Bezirksklasse Steyr Umg. Süd (TTE 4) 
Chancenlos war TTE 4 gegen SPG Grünburg / Steinbach.
Andreas Weiss sorgte für den Ehrenpunkt.
Es spielten Horst Mayrhofer, Andreas Weiss, Andreas Grurl, Rene Winklmayr
 
 
2. Klasse Kremstal  (TTE 5) 
(Saisonende)
2. Klasse Mühlviertel Ost (TTE 6) 
(Saisonende)
 
 

 
 
Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
 
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse
 
 
mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 
 
Die Sponsoren unserer fantastischen Dressen & Trainingsanzüge:
Gabriele & Jürgen Zach - Gasthaus zum Stausee
Hubert Krieger - Der Altbatterienprofi
Manuela Krieger - Seebuffet Ernsthofen
DANKE
*** Ihr seit die allerbesten an unserem Tischtennishimmel ***

20.3.2019

Die Lawinen!

Während andernorts die Frühjahrslawinen in die Täler donnern, rollt die Ernsthofner Tischtennislawine unaufhörlich bergauf.

 

Schon jetzt dürfen wir Euch ALLE einladen zum letzten Heimspielabend der Saison, zu den letzten Meisterschaftsspielen der Saison 2018/2019, wenn am Freitag, 29.3 TTE 1 auf den Erzrivalen SPG Neuzeug/Sierning trifft und TTE 2 Dietach zu Gast hat. Dabei wird diese fantastische Saison gebührend gefeiert, ganz egal wie es am Ende ausgeht.

  

 

Die Spiele der 16.Runde:

Regionalliga Ost/Mitte (TTE 1) 

Souverän besiegt wurde Dietach von den Ernsthofner Regionalliga Assen. Nichtmal die Verstärkung durch Peter Kovacs, konnte die Dietacher vor der empflindlichen 5:8 Heimpleite bewahren.

Die Jagd nach dem 1. Platz geht also weiter. Man liegt weiterhin einen Punkt hinter den nicht aufstiegsberechtigten Neuzeugern, jedoch bereits 7 Punkte vor SPG Union/Bewegung Steyr!

Es spielten Thomas Wandrak, Günter Bauer jun., Josef Krempl, Michael Pumberger.

17.Runde - Auswärts

Union Ramingtal 2 vs Tischtennis Ernsthofen 1 (Regionalliga)  

Freitag 15.3. 19:30 / 

 

Bezirksliga Steyr Umg. / LL (TTE 2)

Nicht viel Gegenwehr sah sich TTE 2 bei Ramingtal 3 gegenüber. Der 9:1 Auswärtssieg wurde in Rekordzeit fixiert. Hubert Krieger zementierte dabei seine Führung in der Einzelrangliste ein, der Sieg ist Ihm kaum mehr zu nehmen 2 Runden vor Schluss. Weiterhin führen die Tischtenniswikinger 3 Punkte vor dem 2. St.Valentin, Steyr liegt als 3. bereits 4 Punkte zurück.

Es spielten Hubert Krieger, Karl Hiebl, Kevin Kühhas, Michael Selinger

17.Runde  - Auswärts

WSV Trattenbach vs Tischtennis Ernsthofen 1 (Bezirksliga)  

Freitag 15.3. 19:30 /

 

 

Bezirksliga Kremstal / Wels (TTE 3)

Ein Lichtblick bei der 5:8 Heimniederlage gegen Wartberg / Schlierbach 5 war u18 Spieler Mario Gruber der sowohl seine beiden Einzel als auch das Doppel mit seinem 3x so altem Partner Franz Hiebl siegreich gestaltete.

Es spielten Manuel Binder, Thomas Eisenhuber, Franz Hiebl, Mario Gruber

17.Runde - Auswärts

SPG Grünburg/Steinbach vs Tischtennis Ernsthofen 1 

Montag, 18.03.2019, 19:30

 

 

Bezirksklasse Steyr Umg. Süd (TTE 4) 

Gegen die Routiniers von Sierning gab es nicht´s zu erben, einzig Andreas Weiss konnte 2x für Ernsthofner Punktezuwachs sorgen.

Es spielten Horst Mayrhofer, Andreas Weiss, Andreas Grurl, Rene Winklmayr

17.Runde - HEIMSPIEL

Tischtennis Ernsthofen 4 vs Askö Pichlern

Dienstag, 19.3. 2019, 19:30 

 

 

2. Klasse Kremstal  (TTE 5) 

(Spielfrei)

 

 

2. Klasse Mühlviertel Ost (TTE 6) 

Im Nachtrag gegen Ried in der Riedmark, stellten die jüngsten von TTE einmal mehr Ihr Talent unter Beweis, dies mündete in einem turbulentem 8:5 Heimsieg.

Noah Steffe und Tobias Hochwallner gewannen beide alle Ihre Einzelspiele vor dem sehr stolzem Ernsthofner Heimpublikum.

 

 

Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
 
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

 

 


8.3.2019

 

 

Freunde/Fans aufgepasst!

Seit heute ist unser Merchandising Fanshop Online.

Die Christkindwunschlisten können ab sofort für den Osterhasen befüllt werden!

 

Über 70 verschiedene Produkte in vielen Farben und Formen können wir Euch anbieten.

Ob Plüschbär mit TTE Logo, Handy Cover, Baby Strampler, Trinkflaschen, Tee/Kaffeeheferl, Taschen, Shirts, usw.. es gibt nichts, was Euer Herz nicht begehren würde. Alles natürlich mit TTE Logo -  Designed by Conny H.

 

Zum TTE Fanshop ==> 

 

 


8.3.2019

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

Bevor der TTE morgen 50 Frau/Mann/Dirndl/Buam Hoch Hermann´s Flachau erobert ein Tischtennis Bericht:

 

Hängt Sie höher! 

Die gefühlt größten Jubeltrauben der Welt  hängen zur Zeit wohl in Manchester und vor allem in Ernsthofen, wo am 15. Spieltag die Halle Mal wieder aus allen Nähten platzte. Angefeuert unter anderem von Bürgermeister Karl Huber und SPÖ Ortsvorsteher Johann Schaurhofer, setzten die heimischen ihren Erfolgslauf nahtlos fort. Selbst beim OÖ Tischtennisverband kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. !Ernsthofen! Die "Minigemeinde" an der Enns lässt die Konkurrenten aus den Tischtennishochburgen hinter sich. Das sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen.

  

 

Die Spiele der 15.Runde:

Regionalliga Ost/Mitte (TTE 1) 

TTE 1 fixierte mit dem groß aufspielendem Thomas Wandrak den erstmaligen Aufstieg einer Ernsthofner Mannschaft in die Landesklasse! Das steht 3 Runden vor Schluss bereits fest!  Bis diese Leistung in der 2300 Einwohner Gemeinde alle realisiert haben, sollte angesichts des Sensationscharakters nicht allzu lange dauern.

Obwohl der Gegner aus dem Mühlviertel in Bestbesetzung antrat und viele knappe Entscheidungen zugunsten der Ernsthofner fielen, war es schlussendlich ein sehr souveräner 8:4 Heimsieg gegen Wartberg/Aist.

Es spielten Thomas Wandrak, Günter Bauer jun., Josef Krempl, Michael Pumberger.

 

 

16.Runde

SPG Dietach vs Tischtennis Ernsthofen 1 (Regionalliga)  

Freitag 15.3. 19:30 / 

 

Bezirksliga Steyr Umg. / LL (TTE 2)

Ein weiterer Schritt Richtung Aufstieg gelang TTE 2 mit mit dem 8:5 gegen SPG Wartberg/Schlierbach. Ein allerdings sehr hart umkämpfter Heimsieg. Das beide Doppelspiele gewonnen wurden, brachte die Vorentscheidung. Ein bärenstarker Hubert Krieger konnte erneut seine 3 Einzelspiele gewinnen und baute seine Führung in der Einzelrangliste aus.

Da aber auch ASKÖ/ATSV Steyr und St.Valentin gewannen, bleibt es weiterhin ganz spannend da die Ernsthofner mit nur 2 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze thronen.

Es spielten Hubert Krieger, Karl Hiebl, Kevin Kühhas, Michael Selinger

 

 

16.Runde

Union Ramingtal vs Tischtennis Ernsthofen 1 (Bezirksliga)  

Freitag 15.3. 19:30 /

 

 

Bezirksliga Kremstal / Wels (TTE 3)

Gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, kassierte man in Leonstein eine bittere 8:4 Niederlage

Es spielten Manuel Binder, Thomas Eisenhuber, Franz Hiebl, Mario Gruber

 

 

16.Runde

Tischtennis Ernsthofen 3 vs Wartberg/Schlierbach 5

Freitag, 15.03.2019, 19:30

 

 

Bezirksklasse Steyr Umg. Süd (TTE 4) 

Knapp dran an einem Sieg war TTE 4 im Heimspiel gegen Laussa, einzig die Spielentscheidenden Punkte wollten einfach nicht gelingen. Ein Aufwärtstrend war jedoch klar erkennbar. 

Es spielten Horst Mayrhofer, Andreas Weiss, Andreas Grurl, Wolfgang Payer

 

16.Runde

SPG ATSV Neuzeug/ Askö Sierning vs Tischtennis Ernsthofen 4 (Bezirksklasse)

Donnerstag, 14.3. 2019, 19:00 

 

 

2. Klasse Kremstal  (TTE 5) 

Die Tabellenführer konnte Auswärts gegen die Pettenbacher leider nicht reüssieren. Ohne Punktegewinn trat man die Heimreise an, bei einem Spiel mehr bleiben die Nachwuchsstars noch Tabellenführer.

Es spielten Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Emilia Eisenhuber, Nico Münnich

 

2. Klasse Mühlviertel Ost (TTE 6) 

 

war Spielfrei

 

Die nächsten Spieltermine findet Ihr unter diesem link

 

Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:

 

 
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 
 

2.3.2019

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

Die Mathematikbegabten unter Euch, erkennen am Betreff folgerichtig, dass die Rechnung und vor allem die Richtung stimmt. Obwohl wir ganz bestimmt noch nie eine Rechnung ohne den Wirt gemacht haben, ist bei uns die Punktekassa wieder prall gefüllt.

Bereits jetzt sagenumwobene Heldentaten wissen wir in dieser Ausgabe zu berichten, aber schon vorweg: Sowohl in der Regionalliga als auch in der Bezirksliga stellt Ernsthofen wieder die Aufstiegskandidaten Nr.1 und auch die Führenden der Einzelranglisten, unfasspackbarischst!

 

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG 15.Runde

Bereits am kommenden Mittwoch steigt einer der wichtigesten Tischtennisabende der Saison, wenn das Heimspieldoppel von TTE 1 und TTE 2 stattfindet!

Kommt vorbei und unterstützt unsere Tischtenniswikinger!

Bringt die Pauken und Trompeten um die Gegner richtig durchzukneten...

 

Tischtennis Ernsthofen 1 vs TSU Wartberg/Aist (Regionalliga)

Tischtennis Ernsthofen 2 vs SPG Wartberg/Schlierbach (Bezirksliga)

Spielbeginn, Mittwoch 6.3. 19:30 / Eintritt Frei

 

 

Die Spiele der 14.Runde:

 

Regionalliga Ost/Mitte (TTE 1) 

Regelrecht düpiert wurde DSG/Union KAJ Urfahr letzten Mittwoch in der eigenen Spielstätte von der in Hochform agierenden Ernsthofner Regionalliga Mannschaft.

Ein 8:2 Triumph bei bei den routinierten "Donauranern" wurde bis vor kurzem von allen beteiligten für schlicht unmöglich gehalten, aber wenn´s laaft dann laaft´s meinte schon einst (Gott hab in selig) Rudi Nierlich. 

Ortsmeister Tom Wandrak überraschte mit der überraschenden Überraschungsaufstellung von Geheimwaffe Karl Hiebl. Von dem Schock schon zu Spielbeginn erholten sich die Urfahraner nie mehr. Unsere Asse nutzten den überraschenden Überraschungsmoment, setzten sich mit dem überzeugenden Sieg an die Spitze der Aufstiegskandidaten.

(SPG ATSV Neuzeug/ASKÖ Sierning 1 ist nicht Aufstiegsberechtigt)

 

Tischtennis Ernsthofen 1 vs TSU Wartberg/Aist (Regionalliga)  

Spielbeginn, Mittwoch 6.3. 19:30 / Eintritt Frei  

 

Bezirksliga Steyr Umg. / LL (TTE 2)

Zweiter gegen Erster hieß es beim heissen Derbyduell in St. Valentin. Unterstützt von zahlreichen Ernsthofner Schlachtenbummlern konnte man vor Spielbeginn ein regelrechtes Knistern in der Halle spüren. Voll fokussiert ließen unsere Spieler von Anbeginn nie einen Zweifel aufkommen an Ihrem Siegeswillen aufkommen. Die Westwinkel Nachbarn kamen zu keinem Zeitpunkt in die Situation dem Spiel eine entscheidende Wende geben zu können, zu Stark präsentierten sich unsere Ernsthofner, allen voran der in Bestform agierende Hubert Krieger, der diesmal Angstgegner Werner Heigl gekonnt schachmatt setzte. Trotz sehr vieler enger Spiele und Sätze spricht das Ergebnis dann doch Bände: 8:3 Auswärtserfolg für TTE 2 beim "großen" Nachbarn, Tabellenführung!

 

Tischtennis Ernsthofen 2 vs SPG Wartberg/Schlierbach (Bezirksliga)

Spielbeginn, Mittwoch 6.3. 19:30 / Eintritt Frei

 

Bezirksliga Kremstal / Wels (TTE 3)

Bis zum 5:5 konnten Thomas Eisenhuber und Co. das Heimspiel gegen Kremsmünster offen halten, am Ende konnten die Gäste sich dann leider doch noch zum 5:8 absetzen. Das war leider ganz knapp nix mit dem erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Da es am Donnerstag zum direkten Konkurrenten Leonstein geht, gilt es die Niederlage rasch zu verdauen. Noch ist alles möglich.

 

Askö Leonstein vs Tischtennis Ernsthofen 3

Donnerstag, 7.3. 19:15

 

Bezirksklasse Steyr Umg. Süd (TTE 4) 

Die erwartet deutliche Niederlage kassierte Tischtennis Ernsthofen 4 in Trattenbach.

Mit 0:10 dann doch sehr schmerzhaft.

 

Tischtennis Ernsthofen 4 vs Laussa

Dienstag, 5.3. 19:30, Eintritt Frei

 

2. Klasse Kremstal  (TTE 5) 

Das auch Ernsthofner saftige Klatschen austeilen können, stellten unsere Jungstars von Tischtennis Ernsthofen 5 unter Beweis beim ganz starken 10:0 Heimsieg gegen Steinbach/Ziehberg. Das bescherte unseren "Buam" die Tabellenführung!

 

Pettenbach vs Tischtennis Ernsthofen 5

Mittwoch, 6.3. 2019, 19:00

 

2. Klasse Mühlviertel Ost (TTE 6) 

2:8 verlor TTE 6 bei Tabellenführer Hagenberg, eine Niederlage die Angesichts der knappen Spiele dann doch etwas zu Hoch ausviel. Der Ernsthofner Nachwuchs forderte die Hagenberger mehr als denen lieb war.

(Nächste Runde Spielfrei)

 

 


 

 

 
Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
 
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

Tischtennis Ernsthofen 1 (TTE1) reiste zum Abschluss der 12.Runde zur SPG U. Wartberg/DSG Schlierbach. Im Herbst siegten die Ernsthofner ja völlig überraschend im Heimspiel. So war klar das Wartberg/Schlierbacher unsere "1er" kein zweites Mal unterschätzen würden. Aber das war auch gar nicht nötig, im wohl stärksten Spiel der Saison deklassierten unsere Tischtenniswikinger den Tabellendritten Wartberg/Schlierbach mit 8:2. Günter Bauer jun, Tom Wandrak, Michi Pumberger & Sepp Krempl spielten sich in einen wahren Spielrausch, ließen den Gegnern insgesamt nur 6 Sätze! was für ein Ausrufezeichen.

 

Mögen die Feierlichkeiten des Wochenendes den Belastungen der Ortsmeisterschaften gewachsen sein. Es wird hart, des ist klar. Genau dafür benötigt man eine Hallenparty, - eh scho wissen.

Am Freitag, 15.2 um 19:30 empfangen Thomas Wandrak & Co. SPG Union / ASV Bewegung Steyr zum absoluten Spitzenduell der Regionalliga, sicherlich ein erneuter Leckerbissen für die "Tischtennisfeinschmecker".

 

Eine herbe Enttäuschung setzte es für die, von der Grippe ramponierte Mannschaft von Tischtennis Ernsthofen 2. SPG Grünburg/Steinbach war beim 8:6 Heimsieg einfach um ein "eck" stärker, muss man so zur Kenntnis nehmen. Einzig Hubert Krieger bleib makellos, mit seinem Sieg über den bisherigen Führenden der Einzelrangliste Gerald Deutsch, übernahm "Hubs" in seinem x-ten Frühling den Lead in der Einzelrangliste höchstpersönlich. Viel Zeit zum Nachdenken gibt es nicht, schon am kommenden Montag steht das mit Sicherheit hart umkämpfte Heimderby gegen Haidershofen an. Es geht um jeden Punkt, denn auch St.Valentin hat verloren, so liegt man weiterhin nur einen Zähler hinter dem ersten. Vielleicht machen ja wieder mal die Ernsthofner Fans den feinen Unterschied aus. Wir zählen auf jeden einzelnen von Euch!
Spielbeginn - MONTAG, 19:30 VS Ernsthofen
Quasi die vorzeitige Auferstehung (ohne blasphemisch sein zu wollen) feierte TTE3 am Mittwoch, Manuel Binder, Thomas Eisenhuber, Franz Hiebl und Mario Gruber, bei dem überzeugenden 8:4 Heimsieg gegen Sportunion Pettenbach. Die heimischen Außenseiter liefen zur Bestform auf, legten vor allem in den beiden Doppelbegegnungen den Grundstein zum heiß ersehnten 1. Sieg im Frühjahr. Die Halle stand Kopf!
Nächsten Freitag steht der Weg nach Spital/Roßleithen im Kalender. Die Ausgangslage bleibt die gleiche, jeder Punktgewinn macht uns ein kleines bisschen gelassener in Blickrichtung Abstieg.
Fix ist nur das Mani "Flash" Binder den Fairnesspokal der Saison bekommt. Er gab beim Stand von 9:10 im Entscheidungssatz einen Ball des Gegner´s gut, den niemand sonst, nichtmal der Schiedsrichter gesehen hatte. Er besiegelte zwar mit seiner Fairness seine Einzel Niederlage, gewann aber allerhöchsten Respekt, sowohl von den Zuschauern, als auch von den Gegnern.
Nichts zu bestellen gabe es für TTE4 bei der 1:9 Auswärtsniederlage bei Sportunion Haidershofen 3. Der steinige Weg geht weiter. Noch heute hadern die Jungs mit dem vom Verband beschlossenen Aufstieg, da die Bezirksklasse deutlich zu früh kommt für Horst Mayrhofer und seine Kollegen, die allesamt gerade noch reine Hobbyspieler waren. Aber man sieht, die Sätze werden immer enger, immer mehr Punkte werden geholt durch die Erfahrung. Irgendwann ist dann auch wieder Licht am Ende des Tunnels. Die Erfahrung kann Ihnen auf jeden Fall keiner mehr nehmen.
Nächstes Jahr in der 1.Klasse wird TTE4 ein ganz anderes Bild abgeben.
TE5 zu Gast bei BBRZ4 in Linz, hieß es heute Freitag. Die ex-equo Spitzenreiter schenkten sich nichts, jeder Ballwechsel mit Vollgas und vollem Risiko, die Linzer Zuseher staunten nicht schlecht, als sie erfuhren wie jung unsere Nachwuchsstars noch sind. Kapitän Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Nico Münnich & Felix Dorfmayr durften zusammen mit Coach Andi Grurl über einen großartigen 8:2 Erfolg und die Tabellenführung jubeln. Spitzenmässig Spitzenreiter Hey, Hey!

Zu stark war Askö Au/Donau am Dienstag für TT6, es waren einige tolle Ballwechsel zu sehen, ehe am Ende die Gäste die Nase verdient vorne hatten.

 

morgen die 29. Tischtennis Ortsmeisterschaften! schaut vorbei, wir haben köstlichstes am Buffet vorbereitet!
Heimspiele:
Montag, 11.02. - 19:30
TTE2 vs Sportunion Haidershofen2
Freitag, 15.02 - 19:30
TTE1 vs SPG Union / ASV Bewegung Steyr
TTE4 vs TTV Garsten 2
Samstag, 16.02 - 17Uhr
TTE 6 vs Ried/Traunkreis
Auswärts: 
Mittwoch, 13.02
Askö Leonstein 4 vs TTE5
Freitag, 15.02
SPG Spital/Roßleiten vs TTE 3
Danach ist PAUSE, der nächste Einsatz eines Teams aus Ernsthofen ist am 27.2. (TTE1 zu Gast in Linz/Urfahr), 1.3. (TTE2 zu Gast in St.Valentin (!!), TTE3 Heim vs Kremsmünster, TTE 4 auswärts in Trattenbach, TT6 zu Gast in Hagenberg) 2.3 (TTE5 Heim vs Steinbach/Ziehberg)
Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
 
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse
mit fast total durchtrainierten Grüßen

für Tischtennis Ernsthofen

der Presseattachscheée

 (der bis 1.3 auf Urlaub ist)
anfragen bis dahin bitte an harald(at)eisenhuber.at
 
Die Sponsoren unserer fantastischen neuen Dressen & Trainingsanzüge:
Gabriele & Jürgen Zach - Gasthaus zum Stausee
Hubert Krieger - Der Altbatterienprofi
Manuela Krieger - Seebuffet Ernsthofen
DANKE
*** Ihr seit die allerbesten an unserem Tischtennishimmel ***

Bild: Felix Haas (TTE5)
(Foto Frei bei Namensnennung: Michael Selinger(Tischtennis Ernsthofen)
 
Die Sponsoren der Ortsmeisterschaften 2019! 
DANKE AN:
Fa Strabag
Gemeinde Ernsthofen
BGM Karl Huber
VBGM Johann Saffertmüller
GR Gassner Manfred
SPÖ Johann Schaurhofer
Fa Red Zac Bräutigam
Fa Felbauer (Böckle) Haag
Fa Hochrather
Fa Stein Stiebelehner
Fa Rapid Holztechnik
Fa Aichinger
Fa Markl
Wohnviertler Sat Valentin
Fa Steyr Sport
Maschinenring Mostviertel West
Lgh Baumarkt St Valentin
Lgh Amstetten
Poppe Prehal Achitekten
Fa Grillnberger
Fair und Sicher
Fa Leuchtenmüller
Billa Kronstorf
Fa Ökohack
Fa Wieser
Adeg Fischer
Fa Laure
GH Wastl
Opel Öllinger Enns/Steyr
Elektro Ebner
AVL Commercial Driveline & Tractor Engineering GmbH
Mostbaron Hansbauer

 


5.2.2019

3 Siege, 3 Niederlagen, eine so gesehen ausgewogene 11. Runde liegt hinter uns.

Im Mittelpunkt standen dabei die Comebacks auf der Siegestrasse von TTE1 und TTE2, gegen den wohl nun "Lieblingsgegner".
Den wie schon im Herbst als 1er und 2er beim gleichzeitigen Auftritt auswärts in Weyer siegen konnten, setzten sich unsere Tischtenniswikinger nun zu Hause ebenfalls beide durch gegen die "weyerischen". Das begeisterte Ernsthofner Publikum konnte nach vielen sehr engen Sätzen am Ende durch die Bank erleichtert aufatmen.
Sowohl Regionalliga- als auch die Bezirksligamannschaft, bleiben dadurch auf Platz 2, jeweils nur einen Punkt vom ersten getrennt.   
Schon am Montag muss TTE2, die nicht nur wegen der Distanz unangenehme Reise nach Grünburg/Steinbach antreten, während TTE1 am Freitag zu Wartberg/Schlierbach muss/darf? Die Wartberger werden sich wohl für die Sensations Niederlage im Herbst revanchieren wollen, auch um selbst im Titelrennen noch ein Wörtchen mitreden zu können. Die Ernsthofner reisen allerdings mit dem Selbstvertrauen von 8 Saisonsiegen an. "Es wird für beide Teams eine ganz heiße Partie", ist sich die Ernsthofner Nr.1 Günter Bauer jun. sicher.
TTE1 : Weyer1 = 8:5
TTE2 : Weyer2 = 8:6
Dazwischen gibt es am Mittwoch das richtungsweisende Heimspiel für TTE3 gegen Pettenbach, denn nach der Auswärtsniederlage am vergangenen Freitag bei Neuhofen/St.Marien, stehen Captain Flash Binder und seine Jungs gegen den Tabellennachbarn schon etwas unter Zugzwang um dem drohenden Abstieg zu entgehen.
 
Ebenfalls schon am Montag, spielt TTE4 auswärts bei unseren Nachbarn in Haidershofen.
 
Unsere TT Juniors von TTE5 überrollten Ried im Traunkreis mit 9:1, am Freitag kommt es in Linz bei den punktegleichen Co-Tabellenführern von BBRZ4, wohl zum Showdown um den Titel. (Achtung, das Spiel wurde von Sa, auf Fr verlegt)
Geschlagen geben musste sich TTE6 knapp in Grein, schon am Dienstag können sich die Youngsters von der 6er zu Hause präsentieren, wenn SPG Perg/Au zu Gast ist.
Darüberhinaus laufen bei uns die Vorbereitungen für die 29. Tischtennis Ortsmeisterschaften auf Hochtouren.
Anmeldungen unter: https://www.tt-ernsthofen.at/kontakt/
Einspielen am Samstag ab 8 Uhr möglich.
Partytime ist im Anschluss ab 19h bei der 1.Hallen Party in Ernsthofen
Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

3.2.2019

We love Weyer,...

3 Siege, 3 Niederlagen, eine so gesehen ausgewogene 11. Runde liegt hinter uns.
Im Mittelpunkt standen dabei die Comebacks auf der Siegestrasse von TTE1 und TTE2, gegen den wohl nun "Lieblingsgegner".
Den wie schon im Herbst als 1er und 2er beim gleichzeitigen Auftritt auswärts in Weyer siegen konnten, setzten sich unsere Tischtenniswikinger nun zu Hause ebenfalls beide durch gegen die "weyerischen". Das begeisterte Ernsthofner Publikum konnte nach vielen sehr engen Sätzen am Ende durch die Bank erleichtert aufatmen.
Sowohl Regionalliga- als auch die Bezirksligamannschaft, bleiben dadurch auf Platz 2, jeweils nur einen Punkt vom ersten getrennt.   

Schon am Montag muss TTE2, die nicht nur wegen der Distanz unangenehme Reise nach Grünburg/Steinbach antreten, während TTE1 am Freitag zu Wartberg/Schlierbach muss/darf? Die Wartberger werden sich wohl für die Sensations Niederlage im Herbst revanchieren wollen, auch um selbst im Titelrennen noch ein Wörtchen mitreden zu können. Die Ernsthofner reisen allerdings mit dem Selbstvertrauen von 8 Saisonsiegen an. "Es wird für beide Teams eine ganz heiße Partie", ist sich die Ernsthofner Nr.1 Günter Bauer jun. sicher.
TTE1 : Weyer1 = 8:5
TTE2 : Weyer2 = 8:6

 

Dazwischen gibt es am Mittwoch das richtungsweisende Heimspiel für TTE3 gegen Pettenbach, denn nach der Auswärtsniederlage am vergangenen Freitag bei Neuhofen/St.Marien, stehen Captain Flash Binder und seine Jungs gegen den Tabellennachbarn schon etwas unter Zugzwang um dem drohenden Abstieg zu entgehen.

 

Ebenfalls schon am Montag, spielt TTE4 auswärts bei unseren Nachbarn in Haidershofen.

 

Unsere TT Juniors von TTE5 überrollten Ried im Traunkreis mit 9:1, am Freitag kommt es in Linz bei den punktegleichen Co-Tabellenführern von BBRZ4, wohl zum Showdown um den Titel. (Achtung, das Spiel wurde von Sa, auf Fr verlegt)

 

Geschlagen geben musste sich TTE6 knapp in Grein, schon am Dienstag können sich die Youngsters von der 6er zu Hause präsentieren, wenn SPG Perg/Au zu Gast ist.

 

 

Darüberhinaus laufen bei uns die Vorbereitungen für die 29. Tischtennis Ortsmeisterschaften auf Hochtouren.
Einspielen am Samstag ab 8 Uhr möglich.

Partytime ist im Anschluss ab 19h bei der 1.Hallen Party in Ernsthofen:
Facebook Event: 
Diese Woche zu Hause: TTE3, TTE6 (schon am Dienstag!)
 
Diese Woche auswärts: TTE1, TTE2, TTE4, TTE5 (Platztausch!)

Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

27.1.2019

 

Liebe Freunde des Ernsthofner Tischtennissports!  

 

Die sprichwörtlichen Kastanien aus dem Feuer, holten zum Auftakt der 2.Saisonhälfte die Mannschaften von TTE 5 und TTE 6, sprich die jüngsten Ernsthofner Tischtennisspieler retteten die Ernsthofner Ehre und feierten auch die Meisterschafts Premiere der ersten weiblichen Tischtennisspielerin für Tischtennis Ernsthofen in unserer langjährigen Tischtennisgeschichte. Die 11-jährige Emilia Eisenhuber bestand Ihre Feuertaufe mit Bravour.

 

Da ausgerechnet kurz vor dem Auftakt, der Grippeteufel den heimischen stark zusetzte, waren unsere Regionalliga Asse von TTE 1, schon vor der Begegnung in Asten angezählt. 

Mit der 2:8 Niederlage, ging nicht nur das Spiel sondern auch die Tabellenführung verloren. Das Ergebnis ist jedoch viel zu deutlich ausgefallen, vor allem wenn man bedenkt das Michi Pumberger gegen den Ranglistenersten der Regionalliga bei 10:8 im 5. Satz sogar 2 Matchbälle hatte.

 

TTE 2 startete ebenfalls mit einer Niederlage, das intensiv geführte Duell endete mit 6:8 bei Askö Steyr, holte auch das 2. Ernsthofner Team innerhalb von 24h von der Tabellenspitze. 

Für beide Teams ist jedoch noch alles drinnen, nur 1 Punkt fehlt jeweils auf die neuen Spitzenreiter.

 

Das Heimspiel von TTE 3 war eine nervenaufreibende Angelegenheit, wobei der jüngste und der älteste des Teams schlussendlich das überraschende 7:7 Remis gegen den Tabellenführer SPG ATSV Neuzeug/Sierning sicher stellten. Mario Gruber und Franz Hiebl holten zusammen 5 der insgesamt 7 Punkte für Ernsthofen.

 

Eine kurze und schmerzvolle Angelegenheit war die 1:9 Niederlage von TTE 4 in Sierning.

 

Ganz anders der Auftritt von TTE 5. Das Heimspiel gegen SPG Spital/Roßleithen war von Anbeginn an eine glasklare Angelegenheit für die Ernsthofner Jungwikinger. Felix Haas, Tobias Hochetlinger, Felix Dorfmayr sowie Nico Münnich ließen den Gegnern beim 9:1 Triumph keine Chance.

Das bedeutet nichts geringeres als die Tabellenführung!

 

Im Heimspieldoppel war auch TTE 6 im Einsatz, nach einem zwischenzeitlichen 2:4 Rückstand, drehten Tobias Hochwallner, Noah Steffe, Moritz Hofer und Emilia Eisenhuber die Partie gegen BSV BBRZ Linz, siegten am Ende deutlich mit 8:5.

 

Somit konnte der Nachwuchs von Tischtennis Ernsthofen mit 2 Siegen die Fahnen hoch halten, die Erwachsenen haben schon nächste Woche die Chance sich zu rehabilitieren, sich an den Jungspunden ein Vorbild nehmen, bei folgenden Spielterminen:

 

Heimspiele:
 
Di, 29.1 19:30
TTE 4 vs Askö Steyr 2
 
Freitag, 1.2. 19:30
TTE 1 vs Weyer 1
TTE 2 vs Weyer 2
 
Auswärts:
Freitag, 1.2.
TTE 3 vs SPG Neuhofen/St.Marien (19:30)
TTE 5 vs Ried im Traunkreis (19:00)

 

TTE 6 vs SPG Klam/Grein (18:00)
Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

23.1.2019

 

Der TTE ist ganz der Meinung von Roland Kaiser, der schon 1988 sang "ich glaub, es geht schon wieder los". 

Der Frühjahrsauftakt der Tischtennis Meisterschaft steht in den Startlöchern.

 

Das die Vorbereitung nicht von schlechten Eltern war, stellten 2 Spieler von Tischtennis Ernsthofen am vergangenen Wochenende unter Beweis.

Junior Mario Gruber brillierte in der Allgemeinen Klasse bei den Mostviertel Open in St.Valentin , konnte dort den ausgezeichneten 2.Platz erreichen.

Ebenfalls mit einem Stockerlplatz, kehrte Sepp Krempl von den Senioren Landesmeisterschaften aus Wels zurück, der 3.Platz tut ganz gut für das Selbstvertrauen.

 

Noch wichtiger sind aber die Spieltermine, für das wohl aufregendste Frühjahr aller Zeiten aus Ernsthofner Sicht. TTE 1 in der Regionalliga und TTE 2 in der Bezirksliga befinden sich erstmals in den Rollen der Gejagten als Tabellenführer in den jeweiligen Ligen.

 

Besonders ans Herz wollen wir allen den Besuch unserer Nachwuchsteams, am kommenden Samstag, wenn beide zum ersten Mal gleichzeitig ein Heimspiel austragen.

O-Ton Günter Bauer jun.:" Wenn ich unseren Nachwuchsspielern zusehe beim Wettkampf, bin ich aufgeregter als bei einem eigenen Spiel. Den Tatendrang der jungen Spieler zu sehen, ist mehr als Belohnung für unseren Aufwand bei den Kindertrainings"

 

** SAVE THE DATE: Die 29. Ernsthofner Tischtennis Ortsmeisterschaften finden am Samstag, 9.2 statt.

Heuer mit einem besonderen "zuckerl", nämlich der jetzt schon legendären "HALLEN PARTY" ab 19h - Eintritt FREI! **

 

Do, 24.1. 19:00

Askö Steyr 1 : TTE2

 

Fr, 24.1. 19:00

Asten 1 : TTE1

Fr, 24.1. 19:30 

TTE3 : Sierning 3

 

Fr, 24.1. 19:00 

Sierning 5 : TTE4

 

Sa, 26.1. 17:00

TTE5 : Rossleithen/Spital 6  

TTE6 : BBRZ Linz 5 

 

 

Die Tabellen und Ranglisten der Ernsthofner Teams:
TTE 1 - Regionalliga
TTE 2 - Bezirksliga
TTE 3 - Bezirksliga
TTE 4 - Bezirksklasse
TTE 5 - 2.Klasse
TTE 6 - 2.Klasse

 

 

Die Sponsoren unserer fantastischen Dressen & Trainingsanzüge:
Gabriele & Jürgen Zach - Gasthaus zum Stausee
Hubert Krieger - Der Altbatterienprofi
Manuela Krieger - Seebuffet Ernsthofen

 

DANKE
*** Ihr seit die allerbesten an unserem Tischtennishimmel ***